thumbnail Hallo,

Koen Casteels und Sebastian Rudy haben sich bei 1899 Hoffenheim bewährt. Der Lohn: Es könnte für die beiden bald neue Verträge geben.

Sinsheim. Torwart Koen Casteels und Mittelfeldspieler Sebastian Rudy würden ihre Verträge mit der TSG 1899 Hoffenheim gerne vorzeitig verlängern. Während bei Casteels bereits Verhandlungen laufen, wartet Rudy noch auf Gespräche.

"Es gab bereits ein Gespräch", verriet Casteels dem Kicker. Sein Vertrag läuft zwar noch bis 2015, dennoch möchte er sich schon jetzt um Verhandlungen bemühen. "Ich bin natürlich interessiert, vorzeitig zu verlängern", machte der Belgier deutlich.

Bei Rudy ist die Ausganssituation anders. Sein Arbeitspapier läuft bereits nächsten Sommer aus. "Wir haben uns erst einmal zusammengesetzt, da müssen wir sicherlich noch reden", verwies Rudy auf anstehende Verhandlungen.

Casteels hofft auf WM-Teilnahme

Die beiden Hoffenheimer waren in der Vergangenheit für die U21 des jeweiligen Verbandes aufgelaufen. Casteels erhielt sogar eine Einladung zur A-Nationalmannschaft Belgiens, konnte zu dem Zeitpunkt aber nicht teilnehmen. Der Traum des Torhüters "ist natürlich die A-Mannschaft und die WM in Brasilien. Aber dazu muss ich erst eine gute Saison spielen." Auch deswegen möchte der 21-Jährige seinem Verein treu bleiben: "Es ist wichtig fürs Selbstvertrauen, dass der Trainer und der Verein an mich glauben."

Auch Rudy beteuert: "Ich fühle mich hier sehr wohl, insofern kann ich mir gut vorstellen, langfristig zu verlängern." Der vielseitige Mittelfeldspieler kam 2010 vom VfB Stuttgart zu den Badenern und absolvierte seitdem 83 Spiele im Trikot der Hoffenheimer. Dabei gelangen ihm ein Tor und elf Torvorlagen.

EURE MEINUNG: Wie schneidet die TSG diese Saison ab?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig