thumbnail Hallo,
Karl-Heinz Rummenigge verspricht, dass Gustavo die letzte Transferaktivität ist

Karl-Heinz Rummenigge: FC Bayern bei Luiz Gustavo verhandlungsbereit

Karl-Heinz Rummenigge verspricht, dass Gustavo die letzte Transferaktivität ist

Christof Stache

Luiz Gustavo könnte seinen Landsmann Diego als Rekordtransfer des VfL Wolfsburg ablösen. In der Autostadt soll der Brasilianer rund sieben Millionen Euro verdienen.

München. Wie Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München, bestätigte, fragte VfL Wolfsburgs Sportdirektor Klaus Allofs bereits vor zehn Tagen wegen eines Transfers von Mittelfeldspieler Luiz Gustavo an. Die Bayern seien verhandlungsbereit. Im Raum steht Medienberichten zufolge eine Ablöse von 20 Millionen Euro.

"Wenn sich Wolfsburg mit ihm einigt, werden wir weitere Gespräche führen", wird Rummenigge im Kicker zitiert. Allerdings würden für den Brasilianer auch Anfragen aus Spanien, England und Russland vorliegen.

Wie der Bayern-Boss betonte, wäre Luiz Gustavo wohl die letzte Aktivität der Bayern in der laufenden Transferphase: "Sollte Luiz Gustavo den FC Bayern verlassen, werden wir keinen mehr abgeben und auch keinen mehr holen."

Wie die Wolfsburger Allgemeine Zeitung berichtet, wollen die Bayern drei Millionen Euro mehr für den 26-Jährigen bekommen, als sie Anfang 2011 für den damaligen Hoffenheimer investiert haben. Der Zeitung zufolge soll der VfL jedoch lediglich bereit sein, eine Summe im Bereich des bisherigen Vereinsrekords in Höhe von 15,5 Millionen Euro zu bezahlen. Für diese Summe war Spielmacher Diego 2010 von Juventus Turin zu den Niedersachsen gewechselt.

VfL-Sportvorstand Klaus Allofs wollte sich zu dieser Summe ebenso wenig äußern wie zu den kolportierten sieben Millionen Euro Jahresgehalt, die der Elfte der abgelaufenen Bundesligasaison dem Brasilianer offenbar zahlen möchte: "In dieser Sache gibt es nichts, was über den allseits bekannten Stand hinausgeht."

Offenbar auch Interesse von Inter und Chelsea

Wie die Zeitung weiter berichtet, hat Wolfsburg durch Inter Mailand und den FC Chelsea Konkurrenz erhalten. Die Italiener sollen jedoch nur an einer Leihe interessiert gewesen sein, während die Engländer ihren Fokus mittlerweile auf Sami Khedira gerichtet haben sollen, den Blues-Coach Jose Mourinho bereits bei Real Madrid trainiert hatte.

Luiz Gustavo hat in zweieinhalb Jahren 100 Pflichtspiele für Bayern München bestritten. Nach der Verpflichtung von Thiago Alcantara und der Umstellung des Spielsystems auf nur noch einen defensiven Mittelfeldspieler gilt der Brasilianer jedoch als Verkaufskandidat.

Bist Du ein echter Bundesliga-Experte? Dann mach jetzt beim Hyundai-Bundesliga-Tippspiel mit!

EURE MEINUNG: Wird Gustavo ein Wolf? Wenn ja, für wie viel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig