thumbnail Hallo,

Die Nervosität steigt, die Fingernägel werden kürzer: Die Bundesliga startet in ihre neue Saison und wir machen den Check! Wie gut ist Mainz 05 gerüstet?

Mainz. Der 1. FSV Mainz 05 hat sich seit vier Jahren in der Bundesliga etabliert. Das Image des "Karnevalsvereins" wird häufig nur benutzt, um Understatement zu betreiben. Dank Thomas Tuchel verbindet man mit den 05ern eine lauffreudige und ballorientierte Spielweise. In der abgelaufenen Saison brach das Team nach einer starken Hinserie in der Rückrunde regelrecht ein und die Chance auf die Europa League wurde verspielt. Mit dem Ziel, mehr Konstanz an den Tag zu legen wurde das Team zur neuen Saison in der Breite verstärkt.

FORM & VORBEREITUNG

Am Anfang der Vorbereitung gab es gegen unterklassige Teams, bis auf ein 0:0 gegen Hessenligist SV Wiesbaden, nur deutliche Siege. Die echten Härtetests konnte der FSV dann in beeindruckender Manier für sich entscheiden. Gegen Groningen (4:0) und West Ham (4:1) bestimmte man das Spiel nach Belieben. Beim 3:3 gegen den Schweizer Meister FC Basel holte man einen 3:1-Rückstand noch auf und bei den abschließenden Tests gegen die Ligue Un-Vertreter SC Bastia (3:1) und Evian TG (1:0) konnte Mainz auch durch eine starke Physis überzeugen.

Gegen den ambitionierten Regionaligisten Fortuna Köln konnte man sich dann auch im DFB-Pokal mit 2:1 durchsetzen. Insgesamt ein sehr durchwachsener Auftritt, aber gegen tief stehende Gegner hatten die Mainzer auch in der Vergangenheit immer wieder Probleme.

TRANSFERS

In Mainz hat man in dieser Saison einen wichtigen Umbruch vollzogen. Die Abgänge der Leistungsträger Andreas Ivanschitz und Adam Szalai sollen gleich von mehreren talentierten Spielern kompensiert werden. Mit Johannes Geis (19, Greuther Fürth), Sebastian Polter (22, VfL Wolfsburg), Julian Koch (22, Borussia Dortmund), Christoph Moritz (23, Schalke 04) und Dani Schahin (23, F. Düsseldorf) hat man den Kader einer Frischzellenkur unterzogen. Dazu kamen noch die beiden erfahrenen Asiaten Shinji Okazaki (27, VfB Stuttgart) und Joo-Ho Park (26, FC Basel). Perspektivisch gesehen hat man in Qualität und Talent investiert, so dass jede Position mindestens doppelt besetzt ist. Die Kaderplanung ist damit eigentlich abgeschlossen, doch sollte sich der VfL Wolfsburg noch dazu bereit erklären, Ja-Cheol Koo abzugeben, werden die Mainzer zuschlagen. Der Spieler selbst bekundete schon öffentlich seine Wechselbereitschaft.


Hoffnungsträger Goalgetter Fragezeichen



GEWINNER & VERLIERER DER VORBEREITUNG

+ Eric Maxim Choupo-Moting - Matchwinner im DFB-Pokal und starke Auftritte in den Vorbereitungsspielen lassen den Nationalspieler Kameruns nach überwundener Verletzungspause wieder an die Startelf heranrücken.

- Julian Koch - Eigentlich gekommen, um Druck auf der rechten Außenverteidigerposition zu machen, doch an Pospech gibt es für den jungen Abwehrspieler noch kein Vorbeikommen.

- Christian Wetklo - Im Rennen um den Platz zwischen den Pfosten musste "Wetti" den Kürzeren ziehen. Fraglich, ob er sich hinter Heinz Müller so einordnen kann, wie dieser es in der letzten Saison gemacht hat.



DER KOMMENDE STAR


Zwei schwere Knieverletzungen warfen Eric Maxim Choupo-Moting in der vergangenen Spielzeit zurück. Eine Saison vorher steuerte er zehn Treffer zum Klassenerhalt der 05er bei. Daher ist "Choupo" wie eine gefühlter Neuzugang für die Rheinhessen, und sollte der 24-Jährige fit bleiben, wird er Adam Szalai schnell vergessen machen. In Abschluss und Laufbereitschaft steht er dem Ungarn in nichts nach. Die technischen Fähigkeiten des Kameruners sind ohnehin fantastisch. Bereits in der Vorbereitung zeigte er, welche Dynamik er mit seiner Ballbehandlung im höchsten Tempo ins Spiel der Mainzer bringt. Im DFB-Pokal hat sein Siegtreffer gegen Fortuna Köln gezeigt, dass er die individuelle Note im Spiel des 1. FSV Mainz 05 sein kann, die in der letzten Saison oft gefehlt hat.



ZIELSETZUNG


Im Vordergrund steht bei Mainz 05 immer der Klassenerhalt, welcher frühzeitig gesichert werden soll. In diesem Jahr soll auch endlich Konstanz ins Spiel der Tuchel-Elf kommen, um einen Einbruch wie in der Rückrunde der letzten Saison, zu vermeiden. Die Neuzugänge sollen langfristig integriert werden, um wieder in der oberen Tabellenhälfte zu landen.

GOAL-PROGNOSE

Mainz 05 kann zu der Überraschungmannschaft der Saison werden. Die Mischung aus erfahrenen Kämpfertypen und hungrigen jungen Spielern stimmt einfach. In der Breite ist der Kader so homogen aufgestellt, dass eine klare Stammelf fast unmöglich vorherzusagen ist. Thomas Tuchel kann nach Tages- beziehungsweise Wochenform entscheiden, wer aufläuft. Platz vier bis acht ist in dieser Saison in jedem Fall möglich.

EURE MEINUNG: Was erwartet Ihr von Mainz 05 in dieser Saison?

Dazugehörig