thumbnail Hallo,

Leverkusens Neuzugang Emre Can nach Wechsel: "Toni Kroos riet mir zu Bayer"

Emre Can will sich bei Bayer auf einer bestimmten Position etablieren und holte sich vor seinem Wechsel von Toni Kroos einige Tipps. Zum Buli-Start könnte Can jedoch fehlen.

Leverkusen. Emre Can hat seinen Wechsel vom FC Bayern München zu Bayer Leverkusen begründet sowie seine persönlichen Ziele erläutert. Von Ex-Bayer-Leihspieler Toni Kroos holte er sich zuvor einige wertvolle Tipps.

Von Januar 2009 bis Sommer 2010 war Kroos vom FC Bayern nach Leverkusen ausgeliehen, wo er zum Stammspieler reifte und anschließend nach München zurückkehrte. Für Can ein wichtiges Vorbild. "Ich habe bei Bayern mit Toni Kroos gesprochen. Er hat mir zu Bayer geraten. Und er hat mir auch empfohlen, in Köln zu wohnen", erzählte der 19-Jährige in der Bild.

Darüber hinaus habe Leverkusen ihm gesagt, "dass ich gebraucht werde". Mit Bayer hat Can indes schon konkrete Pläne: "Auf jeden Fall die internationalen Plätze. Ich will Gas geben und der Mannschaft helfen." Am liebsten, so der Deutsch-Türke weiter, würde er das im zentralen Mittelfeld tun.

Saisonstart wegen Knieprellung in Gefahr

Ein Einsatz zum Saisonstart am Samstag gegen den SC Freiburg erscheint allerdings unwahrscheinlich. "Ich habe eine Knieprellung. Wahrscheinlich kann ich Ende der Woche erstmals mittrainieren", begründete Can. Bayer-Trainer Sami Hyypiä freut sich dennoch bereits auf den Neuzugang. Mit ihm werde "der Konkurrenzkampf noch größer", betonte der Finne.

Can, der in der vergangenen Saison nur vier Bundesliga-Einsätze (ein Tor) für die Münchner vorweisen konnte, wechselte für rund sechs Millionen Euro zu Bayer und unterschrieb einen Vertrag bis 2017. Allerdings sicherte sich der FC Bayern eine Rückkaufoption.

Bist Du ein echter Bundesliga-Experte? Dann mach jetzt beim Hyundai-Bundesliga-Tippspiel mit!

EURE MEINUNG: Tritt Emre Can in Kroos' Fußstapfen und wird bei Bayer zum Leistungsträger?

Dazugehörig