thumbnail Hallo,

Im Training der Hanseaten konnten Mitspieler Handgreiflichkeiten zwischen den beiden Mittelfeldspielern verhindern. Trainer und Profis spielen den Zwischenfall herunter.

Bremen. Die Mittelfeldspieler Mehmet Ekici und Aaron Hunt sind am Donnerstag im Training des Fußball-Bundesligisten Werder Bremen aneinandergeraten. Die beiden Streithähne mussten von Mitspielern daran gehindert werden, aufeinander loszugehen.

"Beide haben in einer Mannschaft gespielt. Es war ein taktisches Duell", sagte Trainer Robin Dutt der Bild-Zeitung: "Es ist doch in Ordnung, wenn es mal Diskussionen gibt. Es ist längst geklärt. Ich habe beiden gesagt, sie sollen ihre Aggressivität beibehalten und im Spiel rauslassen."

Ekici: Auseinandersetzung "gutes Zeichen fürs Wochenende"

Auch Ekici spielte laut Bild den Vorfall nach der Einheit herunter: "Das ist ja hier kein Frauenfußball sondern Männerfußball. Da treten auch mal verschiedene Meinungen auf. Das zeigt, dass Aggressivität drin ist. Das ist ein gutes Zeichen fürs Wochenende."

Am Sonntag tritt Werder in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten 1. FC Saarbrücken an.

EURE MEINUNG: Gehören Auseinandersetzungen dieser Art zum Fußball dazu?

Dazugehörig