thumbnail Hallo,
Eintracht Frankfurt hat immer wieder Probleme mit den Fans

Eintracht-Chaoten sorgen für Ärger beim Testspiel ihres Teams in Luxemburg

Eintracht Frankfurt hat immer wieder Probleme mit den Fans

Getty Images

Einmal mehr hat Eintracht Frankfurt Sorgen mit Teilen der Fanszene. Beim Testspiel in Luxemburg kam es erneut zu Vorfällen, die eine Strafe nach sich ziehen könnten.

Frankfurt/Luxemburg. Eintracht Frankfurt spielt eine überaus erfolgreiche Vorbereitung und sportlich ist die Euphorie bei den Hessen dank der Europa League ohnehin riesengroß. Einmal mehr sorgten nun aber gewaltbereite Fans der SGE für Aufregung: Das Testspiel gegen Luxemburg (4:1) stand kurz vor dem Abbruch.

Bei der Partie der Frankfurter gegen die luxemburgische Nationalmannschaft drangen Anhänger der Eintracht unbefugt ins Stadion ein, verletzten dabei einen Ordner und zündeten auf der Tribüne Feuerwerkskörper - das Schiedsrichtergespann war kurz davor, das Spiel abzubrechen.

"Es kann nicht der Stil von Teilen unserer Fans sein, sich ohne zu zahlen und mit Gewalt Zutritt in ein Stadion zu verschaffen. Und Bengalos haben da auch nichts zu suchen", sagte Eintracht-Vorstand Axel Hellmann der Bild.

"Lassen uns Spiele nicht kaputtmachen"

Der luxemburgische Verband demonstrierte im Anschluss Entschlossenheit. "Wir lassen uns von ein paar Chaoten solche Spiele auch in Zukunft nicht kaputtmachen", stellte Verbandsdirektor Reinhold Breu klar.

Erst am 24. Juli hatte das Sportgericht des DFB die Hessen mit einer Geldstrafe in Höhe von 100.000 Euro belegt, nachdem Teile der mitgereisten Fans beim Auswärtsspiel in Leverkusen (19. Januar) mit Feuerwerkskörpern hantiert hatten. Das Spiel musste für sieben Minuten unterbrochen werden.

EURE MEINUNG: Bekommt die Eintracht ihre Fan-Probleme in den Griff? 

Dazugehörig