thumbnail Hallo,

Bastian Schweinsteiger: "Sehe mich auf der Sechser-Position"

Trotz der Systemumstellung beim FC Bayern unter Trainer Pep Guardiola sieht sich der Nationalspieler weiter auf der Sechs. Flexibilität sei aber trotzdem wichtig.

München. Bastian Schweinsteiger sieht Flexibilität als unerlässlich, um auch in der kommenden Saison mit dem FC Bayern München erfolgreich zu sein. Trotzdem will der Mittelfeldspieler auch nach der Systemumstellung des neuen Trainers Pep Guardiola weiter auf der Sechs spielen.

Vor der Abwehr zuhause

"Ich sehe meine Qualitäten schon am besten auf der Sechser-Position aufgehoben. Ich bin Flexibilität gewöhnt, aber ich denke, dass zu mir am besten die Position vor der Abwehr passt", sagte Schweinsteiger im Interview mit dem Kicker.

Das defensive Mittelfeld sei allerdings nicht seine einzige Einsatzmöglichkeit: "Ich weiß, dass ich auch offensiver spielen kann. Es war ja auch schon im vergangenen Jahr öfter der Fall, dass ich meine Position verlassen habe." Diese Variabilität hält Schweinsteiger auf hohem Niveau für unerlässlich.

Deshalb freut sich der 28-Jährige, dass Guardiola in den Testspielen verschiedene Systeme spielen lässt. "Das ist genau das Richtige, denn es wird irgendwann mal eine Mannschaft geben, die sich perfekt auf uns einstellt. Dann muss man flexibel sein. Wir werden diese Spiele dann auch gut spielen können, weil es alle Spieler im Blut haben", erklärte Schweinsteiger.

"Wichtig, dass ich in den Rhythmus komme"

Nach seiner Knöchelverletzung kam der Mittelfeldspieler am Mittwoch gegen den FC Barcelona erstmals wieder zum Einsatz. Nun hofft Schweinsteiger, bis zum Saisonstart in Topform zu kommen: "Ich habe noch nicht so viel mit der Mannschaft trainiert, aber es ist wichtig, dass ich nun in den Rhythmus komme. Wir haben noch einige Spiele vor dem Bundesligastart und das ist gut für mich. Ich hoffe, dass ich nun peu à peu mehr Minuten spielen kann."

Der 98-fache Nationalspieler spielte bereits in der Jugend für den FC Bayern München und gehört seit 2002 zum Profikader des Rekordmeisters. In der vergangenen Saison absolvierte Schweinsteiger 45 Pflichtspiele für die Bayern, dabei erzielte er neun Tore und bereitete elf weitere Treffer vor.

EURE MEINUNG: Wo seht Ihr Schweinsteiger in der kommenden Saison?

Dazugehörig