thumbnail Hallo,

Das Spielerangebot im Mittelfeld von Bayern München ist groß. Letztes Jahr war Javi Martinez auf der Sechserposition gesetzt. Unter Guardiola könnte er eine neue Rolle einnehmen.

München. Javi Martinez kehrte vergangene Woche ins Training des FC Bayern München zurück. Der Spanier hatte aufgrund der Teilnahme am Confed-Cup länger Urlaub als die meisten seiner Kollegen. In der neuen Saison könnte der 24-Jährige eine neue Position beim deutschen Rekordmeister bekleiden.

Trotz des Turniers in Brasilien und der kurzen Sommerpause strotzt Martinez vor Tatendrang und ist heiß auf die anstehende Spielzeit: “Jetzt ist der Akku wieder voll aufgeladen, ich freue mich auf die Saison“, berichtet er im Interview mit der tz. “Ich bin fit und kann es auch kaum erwarten, wieder zu spielen.“

Vielseitigkeit als Vorteil

Welche Rolle Martinez in den Plänen von Pep Guardiola spielt, ist noch unklar. Möglicherweise rückt er von seiner angestammten Sechserposition nach hinten in die Innenverteidigung. “Darüber haben wir noch nicht gesprochen, ich weiß also nicht, was Pep vorhat. Ich werde dort spielen, wo er mich hinstellt“, gibt sich Martinez gelassen. Die Position im Zentrum der Viererkette ist für ihn nicht unbekannt. Bei Athletic Bilbao wurde er oftmals in der Innenverteidigung eingesetzt und bewies, dass er diese Aufgabe ausfüllen kann. Auch in der spanischen Nationalelf stellte ihn Trainer del Bosque bereits dort auf.

Überangebot im Mittelfeld


In der Triple-Saison der Bayern überzeugte Martinez an der Seite von Bastian Schweinsteiger. Durch die Robustheit und Zweikampfstärke des 2012 für rund 40 Millionen Euro von Athletic Bilbao verpflichteten Iberers, konnte der Deutsche sich immer wieder in die Offensive der Münchner einschalten und das Spiel gestalten. Angesichts der Verpflichtung von Mario Götze und Thiago Alcantara stellen sich Fans und Experten die Frage, wie Guardiola mit dem Überangebot an überragenden Mittelfeldspielern umgehen wird. Die Variante Martinez nach hinten, an die Seite von Dante zu ziehen, ist hierbei für den neuen Trainer der Bayern mit Sicherheit eine Option.

EURE MEINUNG: Wird Martinez der neue Partner von Dante in Bayerns Innenverteidigung?

Dazugehörig