thumbnail Hallo,

Heung-Min Son trifft, aber danach vergeben die Spieler unterm Bayer-Kreuz beste Möglichkeiten. Eupen reicht ein schneller Doppelpack.

Leverkusen. Bayer Leverkusen hat das Testspiel gegen den belgischen Klub KAS Eupen trotz Führung noch mit 1:2 verloren. Im Ulrich-Haberland-Stadion war Heung-Min Son für die Werkself erfolgreich.

Bayer Leverkusen - KAS Eupen 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Son (21.), 1:1 Schouterden (47.), 1:2 Lallemand (50.)

Leverkusen: Palop - Hilbert (64. Donati), Wollscheid, Spahic (64. Cacutalia), Stafylidis (74. Boenisch) - Kohr (74. Castro), Meffert (74. Zenga), Öztunali - Kruse (74. Sam), Son (74. Hegeler) - Milik

Bayer-Trainer Sami Hyypiä musste im Testspiel gegen die Belgier auf Ömer Toprak (Kapselverletzung) verzichten, Philipp Wollscheid kam nach auskurierter Magen-Darm-Grippe zum Einsatz.

Der belgische Zweitligist traf in der Anfangsphase den Pfosten, danach übernahm die Werkself allerdings das Kommando. In der 10. Minute traf Arkadiusz Milik nur den Pfosten, in der 21. Minute erzielte dann Neuzugang Heung-Min Son die Führung, die bis zur Pause Bestand hatte.

Schneller Doppelpack

Danach drehte Eupen das Spiel: Im Anschluss an einen Freistoß drückte Nils Schouterden den Ball zum Ausgleich über die Linie, drei Minuten später tauchte Stürmer Michael Lallemand frei vor Andres Palop auf und vollendete zur Führung.

In der Schlussphase hatte die Bayer-Elf, die zwischenzeitlich auf sieben Positionen ausgetauscht worden war, zwar noch mehrere gute Chancen auf den Ausgleich, aber es reichte nicht. Am Samstag wartet im nächsten Testspiel Vitesse Arnheim.

EURE MEINUNG: Blamage oder nur ein kurzer Stolperer?

Dazugehörig