thumbnail Hallo,
Lucien Favre führt Talent Mahmoud Dahou weiter an Gladbachs erste Elf ran

Borussia Mönchengladbach: Für Talent Mahmoud Dahoud ist "ein Traum in Erfüllung gegangen"

Lucien Favre führt Talent Mahmoud Dahou weiter an Gladbachs erste Elf ran

Christof Stache

Trotz der 1:5-Pleite gegen Bayern München zeigte der 17-Jährige im Finale des Telekom Cup ein starkes Heimdebüt. Der Sechser will sich nun bei den Profis etablieren.

Gladbach. Beim Finale des Telekom Cups gegen den FC Bayern München gab Mittelfeldtalent Mahmoud Dahoud von Borussia Mönchengladbach sein Heimdebüt. Trotz der 1:5-Niederlage war der 17-Jährige zufrieden mit seiner Leitung und hofft, weitere Chancen bei den Profis zu erhalten.

"Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich habe immer darauf hingearbeitet, es zu den Profis zu schaffen und im Borussia-Park zu spielen. Dass es nun schon mit 17 Jahren geklappt hat, hat mich riesig gefreut", sagte Dahoud im Interview mit borussia.de.

Allerdings räumte der Deutsch-Syrer ein, sich bei seinem Debüt ein besseres Ergebnis als ein 1:5 gewünscht zu haben: "Die Niederlage hat meine Freude schon ein klein wenig getrübt."

Nervosität war schnell verflogen

Trotz des klaren Ergebnisses erhielt der defensive Mittelfeldspieler durchweg gute Kritiken. Nervosität war dem bisherigen B-Jugendlichen, der von Lucien Favre zuletzt ins Trainingslager der Profis berufen wurde, nicht anzumerken. Dahoud hat dafür eine Erklärung: "Ich bin grundsätzlich eher ein ruhiger Typ. Vielleicht hilft mir das auch im Spiel. Meine erste Aktion ist mir auch gleich geglückt, das hat mir Sicherheit gegeben."

Dabei war die Umstellung für den Mittelfeldspieler vom Jugendfußball auf das Bundesliganiveau durchaus groß: "Die Zweikämpfe werden härter geführt, und das Tempo ist viel höher. Man hat viel weniger Zeit, die Bälle zu verarbeiten. Man darf keine Sekunde abschalten, eine kleine Unachtsamkeit wird direkt bestraft."

"Mittwoch werde ich wieder mittrainieren"

Über seine Zukunft im Kreis der ersten Mannschaft hat ihn Trainer Favre bislang noch im Ungewissen gelassen. "Am Mittwoch werde ich dann wieder bei den Profis mittrainieren, mehr weiß ich noch nicht", erklärte Dahoud, der jedoch versuchen möchte, "bei jeder Einheit weiter Gas zu geben."

Dahoud spielt seit frühester Jugend für die Borussia. Ursprünglich sollte er in dieser Saison für die U19 in der A-Jugend-Bundesliga West auflaufen.

EURE MEINUNG: Welche Rolle traut Ihr Dahoud bei den Gladbachern zu?

Umfrage des Tages

Konkurrenzlos beim Telekom-Cup: Sind die Über-Bayern noch aufzuhalten?

Dazugehörig