thumbnail Hallo,

Der HSV-Neuzugang fiebert seinem Debüt im Dress der Norddeutschen entgegen. Beim Telekom Cup trifft der 19-Jährige gleich auf Bayern München und auf sein großes Idol.

Hamburg. Hakan Calhanoglu wird am Samstag im Halbfinale des Telekom Cups gegen Bayern München sein Debüt für den Hamburger SV feiern. Der 19-Jährige freut sich besonders auf die Begegnung mit Franck Ribery und spekuliert neben einer guten Leistung auch auf das Trikot des Franzosen.

"Wenn ich daran denke, dass ich nun mein HSV-Debüt gebe, kribbelt es schon. Das Schönste ist, dass ich gleich gegen die Bayern spiele. Davon habe ich immer geträumt", sagte Calhanoglu zu Bild. Trainer Thorsten Fink hat angekündigt, den Spielmacher in der zweiten Halbzeit der Partie über zweimal 30 Minuten einzuwechseln.

Besonders ein Bayern-Spieler hat es dem Mittelfeldtalent angetan: "Franck Ribery war früher mein Vorbild, ich bin ein Riesen-Fan von ihm. Ich hoffe, dass ich nach dem Abpfiff die Chance habe, mit Franck das Trikot zu tauschen."

Erst seit Mittwoch im Mannschaftstraining

Der Deutsch-Türke, der aufgrund der Teilnahme an der U-20-WM sowie anschließend aufgetretener Rückenbeschwerden erstmals am vergangen Mittwoch mit der Mannschaft trainieren konnte, befürchtet keine großen Abstimmungsschwierigkeiten: "Ich habe ja die HSV-Spiele der letzten Saison im TV gesehen. Außerdem habe ich aus Hamburg immer Taktik-Videos zugeschickt bekommen."

Calhanoglu gehört dem HSV seit 2012, er war jedoch in der vergangene Saison an seinen Heimatverein Karlsruher SC ausgeliehen. Für den Drittligameister erzielte der Mittelfeldspieler 17 Tore und bereitete zwölf Treffer vor.

EURE MEINUNG: Wird der Türke mal genauso gut wie sein Vorbild?

Dazugehörig