thumbnail Hallo,

SC Freiburg schafft Überraschung gegen Olympiakos Piräus

Die Breisgauer legten beim 4:2-Sieg gegen den griechischen Meister einen Blitzstart hin. Nach 21 Minuten stand des bereits 3:0 für den SCF.

Schruns. Der SC Freiburg hat im Testspiel gegen Olympiakos Piräus ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Der Fünfte der abgelaufenen Bundesligasaison bezwang den griechischen Serienmeister dank einer überzeugenden Vorstellung in der ersten Hälfte klar mit 4:2.

SC Freiburg - Olympiakos Piräus 4:2

In Schruns/Vorarlberg legte der SC Freiburg gegen den griechischen Serienmeister Olympiakos Piräus einen Start nach Maß hin. Bereits in der 4. Minute staubte Neuzugang Admir Mehmedi einen Abpraller des griechischen Keepers nach einem Schuss von Felix Klaus ab.

In der 15. Minute erhöhte Jonathan Schmid auf Zuspiel von Julian Schuster, ehe erneut Mehmedi zur Stelle war und das Ergebnis nach gerade einmal 21 Minuten per Lupfer auf 3:0 schraubte.

Nach dem Seitenwechsel wurde Piräus bei einsetzendem starkem Regen stärker und verkürzte in der 47. Minute durch Andreas Tatos auf 1:3. Im Verlauf der zweiten Hälfte wechselte SC-Trainer Christian Streich auf zehn Positionen durch. Der eingewechselte Henrick Zuck stellte in der 72. Minute den alten Abstand wieder her. Im direkten Gegenzug kassierte Freiburg durch Michael Olaitan jedoch das zweite Tor für die Griechen.

EURE MEINUNG: Was kann man von der neuen Freiburger Mannschaft 2013/2014 erwarten?

Dazugehörig