thumbnail Hallo,

Bei der Vorstellung von Mario Götze trug der Neuzugang kein Shirt des offiziellen Ausrüsters adidas. Markus Hörwick erklärte nun, wie es zu dem "Fauxpas" kommen konnte.

München. Der Mediendirektor des FC Bayern München, Markus Hörwick, erklärte bei einer Podiumsdiskussion, weshalb Mario Götze bei seiner offiziellen Vorstellung ein Nike-Shirt trug.

Der 21-jährige Neu-Bayer hatte demnach ursprünglich ein neutrales T-Shirt an. Kurz vor der Vorstellung soll ihm jedoch ein anderes Shirt zugesteckt worden sein. „Götze ging davon aus, dass das mit uns abgestimmt ist. So ist das passiert“, erklärte Hörwick auf der Podiumsdiskussion der Bayrischen Akademie für Werbung.

Fürs nächste Mal gewappnet

„Das passiert uns nie wieder! Ich werde jetzt vor jeder PK kontrollieren und ein Ersatzshirt dabeihaben“, versicherte der 56-jährige Mediendirektor.

Neben Götze trugen auch Jan Kirchhoff und Mario Gomez öffentlich bei FCB-Veranstaltungen Kleidung von Nike. Die Spieler wurden vom Verein dafür mit einer Geldstrafe belegt.

Den Streit zum Nachlesen findet ihr hier.

EURE MEINUNG: Klingt die Geschichte von Hörwick glaubwürdig?

Dazugehörig