thumbnail Hallo,

Borussia Dortmund: Henrikh Mkhitaryan fällt bis zu vier Wochen aus

Nach einer Verletzung im Testspiel am Dienstag droht der Neuzugang den Saisonstart gegen Augsburg zu verpassen. Eine Kernspintomographie steht noch aus.

Dortmund. Henrikh Mkhitaryan von Borussia Dortmund droht nach einer Verletzung im Testspiel gegen den FC Luzern eine vierwöchige Pause. Damit könnte der Mittelfeldspieler die erste Pokalrunde gegen Wilhelmshaven und den Bundesliga-Saisonauftakt des Vizemeisters beim FC Augsburg verpassen.

Einer ersten Diagnose zufolge zog sich Mkhitaryan einen Teilriss des vorderen Syndesmosebandes im rechten Sprunggelenk zu, womit er im schlimmsten Fall vier Wochen pausieren müsste. Eine Kernspintomographie am Mittwoch soll Klarheit über das genaue Ausmaß der Verletzung bringen.

Erstes Pflichtspiel am dritten August

Der 24-Jährige verletzte sich beim 4:1 gegen Luzern unmittelbar nach seinem Treffer zum 3:1 in der 42. Minute und wurde sofort ausgewechselt. "Er ist umgeknickt und hat jetzt einen bandagierten Knöchel. Jetzt müssen wir abwarten", sagte Trainer Jürgen Klopp nach dem Spiel.

Borussia Dortmund muss am 3. August in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde zu Regionalligist SV Wilhemshaven und eine Woche später am ersten Spieltag der Bundesliga zum FC Augsburg. Der 27,5-Millionen-Euro-Neuzugang von Schachtjor Donezk wird beide Partien aller Voraussicht nach verpassen.

EURE MEINUNG: Wie schwer wiegt der Ausfall von Dortmunds Top-Neuzugang?

Dazugehörig