thumbnail Hallo,
Klaus Allofs ist sich sicher, dass Diego beim VfL Wolfsburg bleibt

Klaus Allofs glaubt nicht an Wechsel: "Diego bleibt bei uns"

Klaus Allofs ist sich sicher, dass Diego beim VfL Wolfsburg bleibt

Bongarts

Was passiert mit Diego? Laut Manager Allofs gab es bislang kein Angebot und ein Verkauf scheint kein Thema mehr. Vielmehr arbeiten die Wölfe an einer Vertragsverlängerung.

Wolfsburg. Manager Klaus Allofs rechnet mit einem Verbleib von Spielmacher Diego beim VfL Wolfsburg. Der Brasilianer, dessen Vertrag nach der Saison ausläuft, wurde zuletzt mit Atletico Madrid in Verbindung gebracht, Allofs sieht die Wahrscheinlichkeit für einen Wechsel des 28-Jährigen aber als äußert gering an. Vielmehr strebe man eine Vertragsverlängerung an.

Atletico einzige Interessent

"Kommt ein Angebot, was bisher nicht der Fall war, werden wir uns aus Respekt vor dem Spieler damit auseinandersetzen. Das heißt aber nicht, dass wir ihn gehen lassen würden. Wir reden für diesen Fall über eine Wahrscheinlichkeit, die unter drei Prozent liegt", betonte Allofs in der Sport Bild. Der 56-Jährige begründete weiter: "Denn welche Klubs könnten eine Ablöse und sein Gehalt zahlen? Da kommen nicht ernsthaft viele infrage, die auf seiner Position auch noch einen Spieler suchen." Allofs wurde sogar noch deutlicher: "Ich sage: Diego bleibt bei uns."

Als einziger Interessent wurde bislang Atletico Madrid gehandelt, das Diego bereits in der Saison 2011/12 ausgeliehen hatte. "Diego ist der einzige Spieler, den ich seit meiner Ankunft vom Vorstand gefordert habe", hatte Atletico-Trainer Diego Simeone bereits im Juni gegenüber der Zeitung Mundo Deportivo erklärt.

Allofs arbeitet an Vertragsverlängerung

Allerdings sei laut Allofs mittlerweile auch eine Vertragsverlängerung Diegos in Wolfsburg über 2014 hinaus nicht ausgeschlossen: "Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir zeitnah in diese Richtung gehen und dass ein oder zwei Jahre dazukommen. Es hängt davon ab, wie sich die Mannschaft entwickelt, welche Art von Fußball sie spielt."

Derzeit mache es Spaß, mit Diego zu arbeiten, "weil er absolut professionell ist, nicht den Star raushängen lässt. Er war damals ein Glücksfall für Werder, er ist jetzt ein Glücksfall für den VfL. Er hat eine sehr gute Rückrunde gespielt, und ich hoffe, dass er daran anknüpft." In der vergangenen Saison gelangen dem Offensivmann in 32 Bundesliga-Spielen zehn Tore und sieben Vorlagen. Sechs Tore und drei Vorlagen davon steuerte er nach der Winterpause bei.

EURE MEINUNG: Schafft es Diego endlich eine Saison ohne Durchhänger zu spielen?

Dazugehörig