thumbnail Hallo,

Gerald Asamoah kehrt zu Schalke 04 zurück

Publikumsliebling Gerald Asamoah ist zurück auf Schalke. Der Ex-Nationalspieler soll beim Klub aus Gelsenkirchen nicht näher genannte Aufgaben übernehmen. Eine PK folgt Dienstag.

Gelsenkirchen. Gerald Asamoah kehrt nach drei Jahren beim FC St. Pauli und der SpVgg Greuther Fürth zurück zu dem Verein, der ihn groß gemacht hat: Der langjährige Knappe heuert wieder bei Schalke 04 an - allerdings nicht als aktiver Profi.

Wie die Gelsenkirchener am Montag in einer Pressemitteilung bekanntgaben, wird Asamoah in Zukunft wieder Teil des Vereins sein. Über die konkreten Aufgabenbereiche des zuletzt vereinslosen 34-Jährigen machte Schalke 04 bislang keine jedoch Angaben.

PK mit Details am Dienstag

Am Dienstag soll der frühere Nationalspieler und WM-Teilnehmer von 2006 offiziell auf einer Pressekonferenz in der Veltins-Arena in Anwesenheit von Klubchef Clemens Tönnies und Manager Horst Heldt vorgestellt werden. Laut Kicker soll Asamoah bei den Schalkern zunächst sowohl als Spieler der zweiten Mannschaft als auch als PR-Botschafter aktiv sein.

Asamoah betonte nach seinem Vertragsende bei Absteiger Fürth wiederholt, seine Karriere fortsetzen zu wollen. Zuletzt stand auch ein Engagement beim Zweitligisten Fortuna Düsseldorf im Raum. Der in Ghana geborene Profi wechselte 1999 von Hannover 96 zum FC Schalke 04, für den er elf Jahre lang die Stiefel schnürte.

EURE MEINUNG: Asamoah zurück zu Schalke - ein Muss? 

Dazugehörig