thumbnail Hallo,

Eintracht Braunschweig: Domi Kumbela hofft auf Blitz-Comeback

Braunschweig träumt von einem Blitz-Comeback von Domi Kumbela. Der Stürmer sollte eigentlich bis Oktober ausfallen, sein Heilungsverlauf lässt auf eine schnellere Rückkehr hoffen.

Braunschweig. Stürmer Domi Kumbela könnte Eintracht Braunschweig bereits früher als erwartet wieder zur Verfügung stehen. Nach einem Sehnenabriss im Oberschenkel wurde der 29-Jährige ursprünglich erst im Oktober zurückerwartet, nun möchte der Kongolese aber schon beim kommenden Trainingslager wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Lieberknecht will nichts überstürzen

"Ich habe erstmals Treppenläufe gemacht, arbeite auch wieder viel mit dem Ball, seit dem Wochenende gehen auch schon wieder Richtungswechsel", erklärte der Stürmer dem Kicker und fügte hinzu, dass er beim am Montag beginnenden Trainingslager in Österreich "Teile des Trainings mit der Mannschaft" absolvieren wolle. "Ich bin schon sehr weit. Viel weiter als wir alle erwartet haben", so Kumbela.

Trainer Torsten Lieberknecht möchte jedoch nichts überstürzen. "Fixpunkt bleibt der Oktober", erklärte der Eintracht-Coach, ergänzte allerdings: "Aber wir freuen uns über alles, was früher passiert. Und das ist momentan tatsächlich der Stand."

Kumbela hatte sich Ende April verletzt und damit bereits die letzten drei Spieltage der vergangenen Zweitligasaison verpasst. Trotzdem war er mit 19 Treffern Torschützenkönig des Unterhauses geworden.

EURE MEINUNG: Schafft es Kumbela rechtzeitig zum Bundesligastart fit zu werden?

Dazugehörig