thumbnail Hallo,

Bekommt Thomas Schaaf doch noch eine Verabschiedung? Werder Bremen steht momentan in Gesprächen mit seinem ehemaligen Trainer.

Bremen. Bereits im Mai erfolgte die Trennung zwischen Trainer Thomas Schaaf und Werder Bremen. Nun könnte der 52-Jährige, der den Klub damals ohne öffentlichen Auftritt verließ, doch noch eine offizielle Verabschiedung bekommen. Laut Medienberichten befindet sich der Verein diesbezüglich aktuell in Gesprächen mit Schaaf, der über 14 Jahre lang Trainer der Grün-Weißen gewesen war.

"Wir stehen mit Thomas in Kontakt und haben ihm gesagt, dass wir ihn gerne verabschieden wollen“, sagte Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer gegenüber der Bild.

Aus Respekt: Keine Zeremonie vor BL-Spiel 

Wie genau die Verabschiedung aussehen soll ist derweil noch nicht klar. Eine kurze Zeremonie unmittelbar vor einem Bundesligaspiel schließt Fischer aber aus, da Schaaf das "aus Respekt" vor dem neuen Trainer Robin Dutt nicht wollen würde.

Schaaf spielte bereits in der Jugend für Werder und war als Spieler und Trainer insgesamt über 40 Jahre für die Bremer aktiv gewesen. Der ehemalige Manager Klaus Allofs, der den Verein kurz vor Schaaf verließ und zum VfL Wolfsburg wechselte, erhielt seinerzeit nur eine kleine Verabschiedung in einem VIP-Raum des Weserstadions mit rund 30 geladenen Gästen.

EURE MEINUNG: Wie sollte eine würdige Verabschiedung für Thomas Schaaf aussehen?

Dazugehörig