thumbnail Hallo,

Kevin Kuranyi traut Schalke 04 die Meisterschaft zu

Kevin Kuranyi sieht seine ehemaligen Vereine Schalke und Stuttgart für die neue Saison gut aufgestellt. Den Schalkern traut er sogar zu, im Kampf um die Meisterschaft mitzureden.

Gelsenkirchen. Kevin Kuranyi sieht seine ehemaligen Vereine, den FC Schalke 04 und den VfB Stuttgart, für die kommende Saison gut aufgestellt. Den Königsblauen traut der Stürmer von Dinamo Moskau sogar den ganz großen Coup zu. Erfreut ist er außerdem über die Rückkehr von Andrej Woronin zum Hauptstadtklub.

"Schalke traue ich zu, in die Dominanz von Bayern München und Borussia Dortmund einzubrechen", so der ehemalige Nationalspieler gegenüber der dpa. Für Schalke wäre es der erste Meistertitel seit 1958. Auch seinem anderen Ex-Verein traut Kuranyi eine gute Bundesliga-Saison zu: "Der VfB hat das Zeug, in den Europapokal zu kommen", so der 31-Jährige. "Ich bin bei beiden sehr optimistisch. Beide haben sich klasse verstärkt."

Woronins  Rückkehr

Für sein eigenes Team, dass in der vergangenen Saison die Qualifikation für die Europa-League knapp verpasst hat, ist er ebenso guter Dinge und setzt dabei auch auf einen alten Bekannten – Andrej Woronin: “Er ist einfach ein super Fußballer und das hat er bei Dinamo auch schon bewiesen", sagte Kuranyi.

"Zwischen ihm und Düsseldorf hat es nicht gepasst . So etwas kann im Fußball immer mal wieder vorkommen", so Kuranyi, der selbst beim Saisonstart passen muss. Aufgrund einer Adduktoren-Verletzung wird er voraussichtlich noch bis Anfang August ausfallen.

EURE MEINUNG: Ist Schalke ein ernsthafter Kandidat für die Meisterschaft?

Dazugehörig