thumbnail Hallo,
Rafael van der Vaart, beim Hamburger SV unter Vertrag, will ein Abschiedsspiel in seiner Heimat

Rafael van der Vaart träumt von Abschiedsspiel in Amsterdam

Rafael van der Vaart, beim Hamburger SV unter Vertrag, will ein Abschiedsspiel in seiner Heimat

Bongarts

Hamburgs Kapitän Rafael van der Vaart möchte im Stadion von Ajax Amsterdam ein Abschiedsspiel bestreiten. Nach seiner aktiven Zeit kann er sich eine Trainerlaufbahn vorstellen.

Hamburg. Rafael van der Vaart vom Hamburger SV hat sich zu seinem Karriereende geäußert. Der 30-Jährige würde sich ein Abschiedsspiel in Amsterdam wünschen, seine Profikarriere könnte er allerdings auch in Hamburg beenden.

"Wenn ich echt aufhöre, dann will ich noch einmal ein Spiel organisieren mit nur guten Fußballern. Und das muss in Amsterdam sein, in der Arena, volles Haus", erklärte der Hamburger Kapitän im Interview mit einem niederländischen Radiosender. Es solle noch einmal "so ein Gloria-Moment" zum Abschluss sein.

Der Niederländer hatte seine Profikarriere 2001 bei Ajax Amsterdam begonnen und wechselte 2005 zum HSV in die Bundesliga, bevor er 2008 zu Real Madrid ging.

Karriereende in Hamburg – oder Amsterdam

Nach seiner Rückkehr in der vergangenen Saison möchte er nun seine Karriere in der Hansestadt beenden, doch auch ein zweites Engagement bei Ajax schließt van der Vaart nicht aus. "Wenn ich noch einmal in den Niederlanden spielen sollte und Ajax mich noch haben will, dann wäre Ajax natürlich der Club, wo ich gerne spielen würde", so der Niederländer.

Nach Vize-Weltmeisterschaft den Titel

Nach seinem Karriereende strebt der Mittelfeldspieler einen Trainerschein an. Zuvor hat er nur noch einen Wunsch. "Am liebsten den Weltmeistertitel natürlich, das wäre ein fantastischer Abschied", erklärte van der Vaart.

EURE MEINUNG: Was haltet ihr davon?

Dazugehörig