thumbnail Hallo,

Borussia Dortmund: Henrikh Mkhitaryan hat "mit dem Herzen entschieden"

Die Dortmunder Hoffnungen ruhen auf Neuzugang Mkhitaryan. Der teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte präsentierte sich beim ersten öffentlichen Aufritt sehr bodenständig.

Bad Ragaz. Beim ersten öffentlichen Auftritt während des Trainingslagers gab sich Henrikh Mkhitaryan zurückhaltend. Er erklärte seinem Wechsel von Schachtjor Donezk zu Borussia Dortmund und sagte, dass Team habe ihn "sehr gut aufgenommen." Mit Mario Götze wolle er sich aber nicht vergleichen.

"Ich habe mit dem Herzen entschieden", erklärte der 24-Jährige die Entscheidung pro BVB und gegen Liverpool. Die Antworten gab er den Journalisten auf Französisch.

Die hohe Ablöse setzt den Königstransfer der Dortmunder anscheinend doch etwas unter Druck. "Ich hoffe, der BVB wird diesen Transfer für keine Sekunde und keinen Cent bereuen", sagte der teuerste Einkauf der Dortmunder Klubgeschichte. "Ich bin gekommen, um dem Verein dabei zu helfen, seine Ziele zu erreichen", gab er sich vorerst bescheiden.

Götze sei sehr gut, aber ein anderer Spielertyp

Den Vergleich mit seinem Vorgänger Mario Götze finde er schwierig, denn "er ist ein sehr guter Spieler, aber ein anderer Spielertyp", so der armenische Nationalspieler.

"Ich bin von den anderen Spielern sehr gut aufgenommen worden"

Der Zimmerpartner von Kevin Großkreutz sei in den ersten Tagen sehr gut integriert worden. "Ich bin von den anderen Spielern sehr gut aufgenommen worden. Das hat mir vieles erleichtert. Alle kümmern sich um mich, auch die Vereinsführung hilft mir sehr. Das hat mir die ersten Tage sehr erleichtert."

Im ersten Spiel für die Borussia hatte der 27,5 Millionen Euro teure Offensiv-Allrounder gegen den FC Basel (3:1) ein Tor erzielt und ein weiteres aufgelegt.

EURE MEINUNG? Was haltet ihr von Dortmunds neuer Nummer 10?

Dazugehörig