thumbnail Hallo,

Marko Arnautovic hat sich öffentlich für seine nächtliche Spritztour entschuldigt. In der Mannschaft gebe auch es keine Probleme. Zuvor hatte bereits Eljero Elia Reue gezeigt.

Zell am Ziller. Nachdem er in der Schlussphase der vergangenen Saison für seine nächtliche Spritztour mit Mitspieler Eljero Elia suspendiert worden war, hat sich Marko Arnautovic von Werder Bremen nun für seine Aktion entschuldigt. Der Österreicher zeigte sich reumütig und blickt jetzt nach vorn.

Arnautovic war am Sonntag in die Saisonvorbereitung mit Werder eingestiegen. "Ich habe mich entschuldigt und möchte mich weiter bei allen entschuldigen für das, was vorgefallen ist. Die Sache ist vom Tisch. Ich bin froh, wieder dabei zu sein und will durchstarten. Es wäre dumm, wenn man nicht daraus lernen würde. Es war ein großer Fehler, und das wissen wir auch."

Elia entschuldigte sich im Juni

Innerhalb der Mannschaft gebe es ohnehin keine Probleme, wie der 24-Jährige beteuerte: "Alles super. Ich liebe sie, sie lieben mich." Bereits Mitte Juni hatte auch Elia in der Sport Bild öffentlich Reue gezeigt: "Es war ein Fehler, der mir leid tut. Aber ich habe es auch nicht böse gemeint."

Fünf Tore und acht Torvorlagen gelangen Arnautovic in der vergangenen Bundesliga-Saison in 26 Spielen. Der Vertrag des Österreichers bei Werder läuft noch bis 2014.

EURE MEINUNG: Kann Arnautovic bei Bremen "durchstarten"?

Dazugehörig