thumbnail Hallo,

Bayern: Boateng muss pausieren - Schweinsteiger im Lauftraining

Im Trainingslager im Trentino hat der FC Bayern den ersten Ausfall zu beklagen. Schweinsteiger und Götze schuften derweil für ihr Comeback, beide müssen sich aber noch gedulden.

Terentino. Während Jerome Boateng die zweite Trainingseinheit des FC Bayern München beim Trainingslager im Trentino aufgrund eines Magen-Darm-Infekts verpasste, arbeiten Bastian Schweinsteiger und Mario Götze für ihr Comeback. Das Datum für den Einstieg ins Mannschaftstraining ist aber bei beiden noch offen.

Schweinsteiger bald wieder zurück

Ursprünglich war dem Münchner Vize-Kapitän nach seiner Fersen-Operation Anfang Juni eine Pause von zehn Tagen prognostiziert worden, bis zum Trainingsstart sollte er wieder fit sein. Nachdem dieses Ziel klar verfehlt wurde, soll in den nächsten Tagen die Intensität aber erhöht werden, so dass der 28-Jährige möglichst bald wieder mit der Mannschaft trainieren kann.

Götze-Comeback erst Ende Juli

Bei Neuzugang Mario Götze wird die Rückkehr ins Mannschaftstraining noch länger auf sich warten lassen. Der 21-Jährige fällt nach wie vor wegen seines Muskelbündelrisses im Oberschenkel aus und hatte bei seiner Vorstellung zu Wochenbeginn erklärt: "Ich hoffe, dass ich nächste Woche mit dem Laufen beginnen und in drei bis vier Wochen wieder mit der Mannschaft trainieren kann."

Das nächste Testspiel bestreitet der FC Bayern am Freitagabend (18.30 Uhr) gegen eine Fan-Mannschaft, zwei Tage später geht es am Dienstag (18.30 Uhr) ebenfalls noch im Trentino gegen Brescia Calcio. Das erste Pflichtspiel steigt für die Münchner am 27. Juli (20.30 Uhr) beim Supercup-Endspiel in Dortmund.

EURE MEINUNG: Kann Bayern wieder so eine erfolgreiche Saison spielen?

Dazugehörig