thumbnail Hallo,

Peter Hermann wird zur kommenden Saison Co-Trainer von Schalke und der Ex-Assistent von Heynckes sieht eine Menge Potenzial bei seinem neuen Verein.

Gelsenkirchen. Die Spieler des FC Schalke schwitzen momentan im Trainingslager, um nächste Saison oben angreifen zu können. Mittendrin ist der neue Co-Trainer Peter Hermann, der einige Gemeinsamkeiten zum FC Bayern Münchensieht.

"Vieles sehr ähnlich"

Hermann war letzte Saison noch der Co-Trainer von Jupp Heynckes und gewann mit den Bayern das Triple. In einem Interview mit Bild sprach er nun über seine neue Herausforderung. Dabei ist dem ehemaligen Coach von Bayer Leverkusen aufgefallen, dass es einige Gemeinsamkeiten zwischen beiden Vereinen gibt: "Vieles ist sehr ähnlich. Auch hier gibt es einen großen Trainer-Stab mit vielen Spezialisten, auch hier gibt es einen Sternekoch fürs Team. Bei Bayern ist nur noch etwas mehr Trubel."

Der 61-jährige will auf Schalke für frischen Wind sorgen und seine Erfahrung und Tipps aus der grandiosen letzten Saison einbringen. Einen entscheidenden Faktor hat er im Interview bereits preisgegeben: "Das Wichtigste ist, dass der ganze Klub eine Einheit ist, von Nr. 1 bis Nr. 25, die Trainer, die Physios, alle."

"Schalke hat sehr reizvollen Kader"

Außerdem seien Tempo und Umschaltspiel sehr wichtig, da es die Grundelemente des modernen Fußballs seien. Vor Trainer Keller hat er großen Respekt: "Tempo ist das A und O. Handlungsschnelligkeit, gute Technik, schnelles Umschalten. Das ist der moderne Fußball. Schalke hat einen sehr reizvollen Kader, alle ziehen sehr gut mit. Der Cheftrainer ist der wichtigste Mann im Klub! Ich habe großen Respekt, denn er muss auch in schlechten Zeiten seinen Mann stehen. Wir werden alles dafür tun, gemeinsam erfolgreich zu sein."

EURE MEINUNG: Wie wird Schalke sich nächste Saison verkaufen?

Dazugehörig