thumbnail Hallo,

Der Schalker Sportvorstand freut sich über den Verbleib von Julian Draxler und lobt den Spieler für seine Entscheidung. Er selbst wäre wohl ins Grübeln gekommen.

Gelsenkirchen. Sportvorstand Horst Heldt hat den Verbleib von Julian Draxler beim FC Schalke 04 begrüßt. Im Interview lobt er den Spieler dafür, einen hochdotierten Vertrag aus England abgelehnt zu haben, und hofft auf eine Zusammenarbeit über 2014 hinaus.

Angeblich hätte der 19-Jährige bei einigen englischen Klubs bis zu zwölf Millionen Euro pro Saison verdienen können, entschied sich aber für Königsblau. "Julian sieht seine Zukunft erst einmal auf Schalke, darüber sind wir sehr glücklich. Es ist auch nicht automatisch so, dass er nächstes Jahr weg ist", sagte Heldt im Interview mit der Bild.

Heldt wäre ins Grübeln gekommen

Er selbst hätte in der gleichen Situation vielleicht anders entschieden, gab Heldt zu. "Ich bin selbst als Spieler nie mit solchen Summen konfrontiert worden. An seiner Stelle wäre ich ins Grübeln gekommen! Aber es ist richtig, dass er sich so entschieden hat", erklärte der 43-Jährige. "Julian hat eine klare Karriere-Planung, er will das Maximale erreichen. Er weiß, was richtig und was falsch ist."

Es würden aber sicher weitere hochdotierte Offerten folgen: "Es ist uns klar, dass es jetzt immer wieder solche Angebote geben wird. Aber Julian ist intelligent, er kann gut damit umgehen, das wird ihn nicht belasten."

Heldt erfreut über Goretzka-Wechsel

Mit Leon Goretzka hat man ein zweites Supertalent verpflichtet. "Wir freuen uns sehr, dass es jetzt geklappt hat, und Leon endlich bei uns loslegen kann", betonte der Sportvorstand. Der Wechsel von Sascha Riether sei dagegen noch weit von einem Abschluss entfernt: "Wir sind in Gesprächen, kommen derzeit aber wir nicht weiter."

Schalke 04 bereitet sich aktuell im Trainingslager in Donaueschingen auf die kommende Bundesliga-Saison vor. Medienberichten zufolge waren englische Klubs bereit, für Draxler die festgeschriebene Ablösesumme von 45 Millionen Euro zu zahlen und ihn mit insgesamt 60 Millionen Euro für fünf Jahre zu entlohnen.

EURE MEIUNG: Haltet ihr Draxlers Verbleib auf Schalke für richtig?

Dazugehörig