thumbnail Hallo,
Götze trägt ein Nike-Shirt und hält das Adidas-Bayerntrikot dabei in den Händen

FC Bayern München: Mario Götze sorgt bei Vorstellung mit Nike-Shirt für Ärger

Götze trägt ein Nike-Shirt und hält das Adidas-Bayerntrikot dabei in den Händen

Getty Images

Mit seinem Nike-T-Shirt erzürnte der 37-Millionen-Euro-Neuzugang den Bayern-Ausrüster Adidas. Der Rekordmeister entschuldigte sich umgehend beim Unternehmen.

München. Mario Götze hat bei seiner offiziellen Vorstellung beim FC Bayern München für Schlagzeilen gesorgt. Der Neuzugang trug ein T-Shirt seines Privatausrüsters Nike, obwohl der Rekordmeister einen Vertrag mit Adidas hat.

"Negativ überrascht"

"Die Bilder von der heutigen Pressekonferenz mit Mario Götze haben uns negativ überrascht", zeigte sich Adidas-Sprecher Oliver Brüggen erstaunt: "Vertraglich ist das natürlich nicht zulässig, da es sich um einen offiziellen Termin des Adidas-Partners FC Bayern München handelt. Wir haben das bereits mit dem FC Bayern München besprochen."

Verstoß gegen Ausrüstervertrag

Götze, der aufgrund seines privaten Vertrags zwar während der Spiele für den FC Bayern Fußballschuhe von Nike tragen darf, habe durch sein Shirt gegen den exklusiven Ausrüstervertrag verstoßen. Adidas ist zudem Anteilseigner beim Rekordmeister.

Die Münchner entschuldigten sich umgehend beim Sportartikelhersteller. "Dieses T-Shirt ist uns in der allgemeinen Hektik durchgegangen, das ärgert uns selbst und wir bedauern das sehr. Wir haben Adidas versichert, dass dies nicht mehr vorkommen wird", so FCB-Mediendirektor Markus Hörwick.

Mario Götze steht seit 1. Juli offiziell beim Triple-Sieger unter Vertrag und kostete rund 37 Millionen Euro Ablöse.

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von Götzes Lapsus?

Dazugehörig