thumbnail Hallo,

Mario Götze bei seiner Vorstellung in München: „Mats hat sich bei mir persönlich entschuldigt“

Am Dienstag fand die offizielle Vorstellung von Mario Götze beim FC Bayern statt. Der Youngster begründete dabei seinen Wechsel zum deutschen Rekordmeister.

München. Am Dienstagvormittag wurde Mario Götze offiziell in München vorgstellt. Der 21-Jährige Nationalspieler wechselt für 37 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu Bayern München.

„Das ist ein guter Tag für den FC Bayern. Wir freuen uns, einen der herausragenden Spieler auf der Welt zu begrüßen. Das soll kein Druck sein, sondern eine tolle Sache, dass sich Mario Götze für uns entschieden hat“, sagte Sportvorstand Matthias Sammer zu Beginn der Pressekonferenz.

Der richtige Schritt

„Ich freue mich einfach, hier zu sein. Sportlich ist es für mich der richtige Weg. Für mich war es wichtig, etwas Neues zu beginnen. Es ist das gesamte Paket“, so der 37-Millionen-Mann. „Ich will mich zunächst an die Umgebung gewöhnen, an die Mitspieler, die Trainer, die Philosophie. Ich muss erst meine Reha machen. Dann wird es natürlich mein Anspruch sein, viel mit diesem Verein zu erreichen und guten Fußball zu spielen“, erklärte Götze zu seiner Perspektive in München.

Hummels hat sich entschuldigt

Vor einigen Wochen kritisierte Mats Hummels seinen ehemaligen Mitspieler wegen seines Wechsel zum FC Bayern. „Ich habe es gelesen. Mats hat sich bei mir persönlich entschuldigt. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen“, gab Götze dazu an.

Götze in Bayern heimisch

Weiter verriet der Neuzugang: „Ich habe viele bekannte Gesichter gesehen, habe ja noch meinen Bruder hier, der in Unterhaching spielt. Ich bin in Memmingen geboren, meine Großeltern leben auch noch im Allgäu. Ich habe noch einen engen Draht zu ihnen, habe sie auch immer in den Ferien besucht.“

Bald wieder im Training?

Kurz vor dem Champions-League-Finale der vergangenen Saison zog der Nationalspieler sich einen Muskelbündelriss im Oberschenkel zu. Diese Verletzung plagt ihn immer noch.

„Momentan fühle ich mich sehr gut. Natürlich würde ich gerne mittrainieren, vor allem bei so einem guten Wetter. Ich bin seit einer Woche im Reha-Programm, bin bis jetzt nur Fahhrad gefahren. Ich hoffe, dass ich bald mit dem Laufen anfangen kann. Ich werde alles mit den Ärzten absprechen, damit der Muskel schnell heilt“, machte der 21-Jährige Hoffnung auf eine baldige Rückkehr.

"Ich hoffe, dass ich nächste Woche mit dem Laufen beginnen und in drei bis vier Wochen wieder mit der Mannschaft trainieren kann. Ich muss mein persönliches Programm machen, aber ich werde auch immer bei der Mannschaft sein, damit ich die Philosophie mitbekomme“, erklärte der Neu-Münchner weiter.

Guardiola führsorglich

„Er hat sich erkundigt, wie es mir geht, wann ich wieder fit bin und ob ich mich gut aufgehoben fühle. Es war für mich wichtig, erstmal mit dem Trainer zu sprechen“, ließ der Nationalspieler über seinen neuen Trainer verlauten.

EURE MEINUNG: War der Wechsel von Götze zu den Bayern der richtige Schritte für seine Karriere? 

Dazugehörig