thumbnail Hallo,

Hamburger SV: Ziel ist Qualifikation für Europa

Der HSV ist als Tabellen-Siebter denkbar knapp an der Qualifikation für Europa gescheitert. Der Druck steigt. "Die Qualifikation für Europa ist das absolute Ziel"

Hamburg. Der Hamburger SV muss nach Europa. Der Vorstandsvorsitzende Carl-Edgar Jarchow erhöht den Druck auf den Siebten der abgelaufenen Bundesliga-Saison. Zum Trainingsauftakt des HSV fehlten derweil noch 15 Spieler. Sie weden den Befehl von Oben vernommen haben.

"Qualifikation ist mein Ziel"

"Die Qualifikation für den Europa-Cup ist mein absolutes Ziel. Wir wollen uns weiter steigern. Und eine Steigerung von Rang sieben führt automatisch in einen europäischen Wettbewerb", sagte der 58-Jährige gegenüber der Bild und schraubt so die Erwartungen nach oben.

Bisherige Transfers

"Bisher sind wir absolut im Soll", beurteilt Jarchow die Situation, trotz des Abgangs von Heung-Min Son ist er zuversichtlich noch gute Spieler zu verpflichten."Es wird sich im Laufe der nächsten Wochen noch was tun."

Der neue Sportchef Oliver Kreuzer hat bis jetzt Jacques Zoua vom FC Basel verpflichtet. Johan Djourou vom FC Arsenal landete am Sonntag in Hamburg. Der 26-jährige schweizer Nationalspieler wird nach bestandenem Medizincheck (mit Kaufoption) ausgeliehen. Außerdem wartet der HSV auf eine Antwort von Roque Santa Cruz, der bis Mitte der Woche eine Entscheidung fällen will.

Kader soll verkleinert werden

"Ziel ist es, den Kader zu verkleinern", erklärte der 58-Jährige die Veränderungen im Kader und findet für den neuen Sportdirektor nur lobende Worte: "Ich sehe, dass Oliver Kreuzer das sehr strukturiert angeht."

Innenverteidiger Lasse Sobiech von Borussia soll kommen. Michael Mancienne, Slobodan Rajkovic, Paul Scharner und dem zuletzt an Düsseldorf ausgeliehenen Robert Tesche wurde hingegen nahegelegt sich einen neuen Verein zu suchen.

EURE MEINUNG: Schafft der HSV den Sprung nach Europa?

Umfrage des Tages

Wer war der Beste beim Confed Cup?

Dazugehörig