thumbnail Hallo,

Günter Netzer: "Pep Guardiola wird sich anpassen"

Für Netzer steht Guardiola schon jetzt über vielen Bundesliga-Trainerlegenden. Dass er mit Gewalt sein bekanntes Spielsystem durchdrückt, schließt er aus.

Hamburg. Für Günter Netzer steht fest, dass Pep Guardiola den FC Bayern München nicht grundlegend verändern wird. Schon jetzt stellt der Ex-Manager des Hamburger SV ihn in eine Reihe mit diversen Trainerlegenden der Bundesliga.

"Guardiola hat mit Barcelona Unvergessliches geschaffen, (Ernst, Anm. d. Red.) Happel prägte Generationen. Sie haben den Fußball verändert und weiterentwickelt, sie wirkten richtungweisend und hinterließen Spuren", sagte Netzer dem Kicker.

Damit habe der neue Bayern-Coach schon jetzt früheren ausländischen Bundesliga-Coachs wie Huub Stevens oder Louis van Gaal einiges voraus. "Die Null muss stehen: Das hat keine Vorbildfunktion. Ich weiß auch nicht, was an Besonderem van Gaal hinterließ", so Netzer.

"Charakterlich einwandfreie Truppe"

Der 68-jährige Ex-Nationalspieler freut sich schon auf die Amtszeit des Spaniers. "Es wird interessant mit ihm, er trifft auf eine charakterlich einwandfreie Truppe mit Fähigkeiten, wie man sie sich nur wünschen kann", so Netzer der nicht an tiefgreifende taktische Änderungen glaubt.

Dass Guardiola sein altes Erfolgsrezept einfach nach München überträgt, schließt Netzer vorab aus. "Er wird sich anpassen und sicher kein zweites Barcelona kreieren wollen, dazu ist er viel zu klug. Er wird nichts gegen den Willen und die Fähigkeiten der Spieler ändern", so der frühere Mittelfeldstar von Real Madrid.

Aufgrund etwaiger Sprachschwierigkeiten erwartet Netzer zumindest keine Probleme: "Es ist ein Handicap, kommt aber auf die Mannschaft an. Teams, die international tätig sind, verstehen diese internationale Sprache des Fußballs."

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von Netzers Ansichten?

Umfrage des Tages

Wer war der Beste beim Confed Cup?

Dazugehörig