thumbnail Hallo,

Nachdem er der DFB-Elf zuletzt eine Absage erteilt hatte, spricht Stefan Kießling jetzt wieder vom Comeback. Das sei aber nur unter bestimmten Voraussetzungen denkbar.

Leverkusen. Zuletzt hatte Stefan Kießling Bundestrainer Joachim Löw für die Freundschaftsspiele nach der Saison noch abgesagt. Jetzt schließt er ein Comeback in der DFB-Auswahl aber doch nicht mehr aus. Unter bestimmten Umständen kann sich der Stürmer von Bayer Leverkusen eine Rückkehr in die Nationalmannschaft vorstellen.

"Das Thema Nationalmannschaft habe ich eigentlich für mich abgehakt", betonte Kießling gegenüber Sport1. Er gab aber auch zu, dass die Tür noch offen sei: "Natürlich ist es aber auch so, dass, wenn Not am Mann ist und mit dem Gedanken gespielt wird, ich mit Sicherheit nicht sagen werde, ich werde das nicht tun."

Nachdem Löw den Torschützenkönig der abgelaufenen Saison trotz guter Leistungen zuletzt nicht berücksichtigt hatte, sagte Kießling für die USA-Reise der DFB-Elf nach der Saison noch ab, um in den Urlaub zu fahren.

Da die Spieler des FC Bayern München und von Borussia Dortmund wegen des Champions-League-Finals die Reise nicht mit antraten, hätte der Torschützenkönig der vergangenen Saison gute Chancen auf eine Nominierung gehabt.

Kießling hofft auf Neuzugänge

Für die kommende Saison hofft er aber vor allem, dass Leverkusen. In diesem Sommer wurden bereits die Leistungsträger Andre Schürrle und Daniel Carvajal sowie die Abwehrspieler Michal Kadlec, Daniel Schwaab, Manuel Friedrich und Hajime Hosogai abgegeben hat. Kießling fordert deshalb auch weitere Verstärkungen.

Immerhin spiele Bayer auch wieder in der Champions League: "Ich denke, dass die Verantwortlichen alles tun werden, um noch den ein oder anderen Spieler zu verpflichten und uns zu verstärken, damit wir in allen drei Wettbewerben eine gute Rolle spielen können. Und damit wir wieder so eine gute Saison spielen können wie zuletzt."

Der 29-Jährige kam in der vergangenen Spielzeit auf 25 Tore und zehn Vorlagen in 34 Bundesliga-Spielen. Sein letztes Länderspiel absolvierte der sechsfache Nationalspieler bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika, wo er beim Spiel um Platz drei in der 73. Minute eingewechselt wurde.

Eure Meinung: Schafft Kießling noch einmal den Sprung in die Nationalelf?

Dazugehörig