thumbnail Hallo,

Eine schnelle Einigung im Poker um einen neuen Vertrag zwischen Stuttgart und Traore ist nicht in Sicht. Dafür ist ein Abwehrtalent nun Profi.

Stuttgart. Der VfB Stuttgart würde den 2014 auslaufenden Vertrag mit Ibrahima Traore gerne vorzeitig verlängern. Doch die beiden Parteien können sich derzeit nicht einigen. Philipp Mwenewird derweil Profi.

Wie die Bild berichtet, sieht es derzeit so aus, als würden sich Traore und der VfB erst wieder im Herbst zusammensetzen. "Es gab ein Gespräch mit seinem Berater Jörg Neubauer, wir gehen sehr klar miteinander um. Wir müssen sehen, ob wir zusammenkommen", erklärte Stuttgarts Sportdirektor Jochen Schneider.

Traore befindet sich in einer guten Verhandlungsposition. Der 25-jährige Mittelfeldspieler, der 2011 vom FC Augsburg nach Stuttgart kam, war in der vergangenen Saison mit drei Toren und sieben Vorlagen in 32 Partien schließlich einer der wenigen überzeugenden Profis der Schwaben.

Mwene erhält Profivertrag

Wesentlich leichteres Spiel hatte der VfB dagegen bei den Verhandlungen mit Rechtsverteidiger-Talent Philipp Mwene. Der österreichische U-19-Nationalspieler wurde mit einem Profivertrag bis 2016 ausgestattet.

"Er hat sich in den drei Jahren, in denen er nun beim VfB ist, kontinuierlich gut entwickelt und als A-Jugendlicher in der abgelaufenen Saison bereits sein Debüt in der 3. Liga gefeiert", lobte Schneider in der Stuttgarter Zeitung.

Eure Meinung: Ist es gut, dass der VfB Traore langfristig binden will?

Dazugehörig