thumbnail Hallo,

VfL-Manager Allofs hat kein Angebot für den Brasilianer erhalten und will den auslaufenden Vertrag nun sogar verlängern. Madrid ist aber weiter am Transfer interessiert.

Wolfsburg. Der Abschied Diegos vom  VfL Wolfsburg verzögert sich. Obwohl Atletico Madrid weiter einen Transfer anstrebt, haben die Spanier keine ernsthaften Verhandlungen aufgenommen. Wahrscheinlich spielt der Brasilianer deshalb auch künftig in der Bundesliga.

"Es ist so gekommen, wie ich es gesagt hatte. Es gibt kein Kaufangebot für ihn", erklärte Manager Klaus Allofs der "Bild". Zuletzt war über ein Interesse von Atletico Madrid und dem FC Santos am früheren brasilianischen Nationalspieler berichtet worden.

Obwohl die Spanier den Transfer nach "Kicker"-Informationen auf der Prioritätenliste oben eingeordnet haben, soll Diego nun in Wolfsburg bleiben und am 1. Spieltag gegen Hannover 96 auflaufen.

Klaus Allofs stellt Vertragsverlängerung in Aussicht

"Mehr als ein Stand von heute ist, dass Diego uns kommende Spielzeit erhalten bleibt. Und wer weiß, ob nicht sogar noch die nächste und übernächste Saison", stellte Allofs dem 28-Jährigen sogar eine Verlängerung des am Saisonende auslaufenden Vertrags in Aussicht.

In der abgelaufenen Saison spielte Diego als Fixpunkt im offensiven Mittelfeld in 32 Bundesligaspielen für den VfL Wolfsburg. Zwei Mal fehlte er aufgrund einer Gelb-Sperre. Er erzielte zehn Tore und bereitete sieben weitere vor.

EURE MEINUNG: Wo zieht es Diego hin?

Dazugehörig