thumbnail Hallo,

Manager Thomas Eichin beobachtet spanische und italienische Youngsters und Goal hat für Euch recherchiert, welche Namen überhaupt realistisch für das Team von der Weser wären.

Bremen. Bekommt Werder Bremen einen Star von der U21-EM? Laut Medienberichten sucht Manager Thomas Eichin unter spanischen und italienischen Jungnationalspielern nach Verstärkungen.

Die Europameisterschaft der U21-Junioren hat für den Transfermarkt neue Optionen eröffnet, die auch Thomas Eichin austesten möchte. "Der spanische und auch der italienische Markt sind hochinteressant. Es gibt dort sehr viele topausgebildete junge Spieler. Natürlich interessieren wir uns für sie", so Eichin gegenüber Bild.

Damit hat der 46-Jährige zwar nicht konkret ausgesagt, dass der Verein auch einen Spieler holen wird, doch tatsächlich ergeben sich auf dem Markt Chancen für die Norddeutschen. Eichin weiter: "Manche von ihnen bekommen bei den Top-Klubs nur wenige Einsatzminuten, andere sind bei Klubs mit großen finanziellen Problemen unter Vertrag."

Goal hat sich die 45 gemeldeten U21-Spieler, die beim Finale zwischen Italien und Spanien dabei waren angeschaut und einige Namen herausgefiltert, die für Bremen interessant sein könnten.

Entscheidend dafür waren unter anderem Positionen, Marktwerte unter fünf Millionen Euro, Vertragslängen, von Eichin angesprochene Einsatzzeiten und die sportliche wie finanzielle Gesamtlage der Klubs.

Was nicht machbar ist:

Beim U21-Europameister tummeln sich große Namen, die für Werder allein aus Finanz-Gründen nicht zu stemmen wären. Ob Isco, Koke, Tello, Thiago, De Gea, Rodrigo oder Morata - die Liste der teuren Jungspanier ist lang. Auch in Italien befinden sich mit Verratti, Insigne, Immobile, Marrone oder Destro viele Akteure schon jetzt bei europäischen Topklubs, die deutlich zahlungskräftiger sind.

Interessante Innenverteidiger für Bremen:

Vor allem in der Defensive hatte Werder zuletzt große Probleme. Prödl und Lukimya konnten nicht überzeugen, Naldo nicht ersetzt werden und Sokratis verlässt Bremen in Richtung Dortmund. Alvaro Gonzales' Marktwert wird auf drei Millionen Euro geschätzt, doch Real Saragossa muss in die zweite Liga und mit 33 Einsätzen in der Primera Division könnte der 23-Jährige Erfahrung mit nach Bremen bringen. Noch billigere Optionen könnten die zwei Italiener Capuano (1,8 Mio., Pescara) und  Regini (0,55 Mio., Empoli) sein. Leihen wäre zudem denkbar bei Brescias Luca Caldirola (3 Mio.) oder Real Madrids Nacho (3,5 Mio.).

Interessante Links-Verteidiger für Bremen:

Schmitz, Röcker, Hartherz - die linke Seite der Bremer braucht noch eine Stammkraft. Eine interessante Personalie für diese Position ist Alberto Moreno vom FC Sevilla. Anfangs noch in der B-Elf unterwegs mauserte sich der 20-Jährige über 15 Einsätze in der Primera Division zur U21-EM und hat "nur" einen Marktwert von 2,5 Millionen Euro. Bei Werder wäre ihm ein Stammplatz sicher, bei Sevilla hat er Fernando Navarro vor sich. International dabei sind in der kommenden Saison auch die Andalusier nicht - ein Wechsel würde ihm also sportlich zumindest nicht schaden.

Interessante Mittelfeldspieler für Bremen:

Ein Spielmacher fehlt den Bremern noch, der irgendwie De Bruyne ersetzen und den Sturm füttern kann. Andrea Bertolacci könnte dieser Mann sein. Der 22-Jährige spielte 29 Partien für den FC Genua, schoss vier Tore und bereitete fünf weitere vor. Auch Sarabia vom FC Getafe ist mit einem Marktwert von 1,8 Millionen Euro interessant. Der 21-Jährige schoss ein Tor und eine Vorlage in 13 Spielen und hat mit Barrada einen harten Konkurrenten vor sich.

Weitere interessante Spieler:

Alvaro Vazquez Garcia (21), Stürmer, MW: 3 Mio., Getafe
Diego Marino (23), Torwart, 0,8 Mio., Villarreal
Fausto Rossi (22), Mittelfeld, 0,4 Mio., Brescia
Riccardo Saponara (21), Stürmer, 3 Mio., Empoli
Marco Crimi (23), Mittelfeld, 0,5 Mio., Grosseto

EURE MEINUNG: Um welchen dieser Youngsters sollte sich Werder bemühen?

Dazugehörig