thumbnail Hallo,

Gerade feierte er den Aufstieg, da könnte Ermin Bicakcic bald schon wieder die Korken knallen lassen: Bosnien will den Braunschweiger für sich gewinnen - geht's nach Brasilien?

Sarajevo. Bosnien-Herzegowina hat die Weltmeisterschaft 2014 fest im Visier und könnte nun eine weitere Alternative im Nationalmannschaftskader bekommen: Der nationale Fußballverband umwirbt derzeit Ermin Bicakcic von Eintracht Braunschweig.

"Ich kann einen Spieler, der zum besten Verteidiger der 2. Liga gewählt wurde, nicht ignorieren", zitiert die Braunschweiger Zeitung Bosniens Nationaltrainer Safet Susic. Susic habe angekündigt, Bicakcic für ein Freundschaftsspiel gegen die USA am 13. August in den Kader der Nationalmannschaft berufen zu wollen.

Vier Wochen später empfängt Bosnien-Herzegowina in der WM-Qualifikationsgruppe G die Slowakei und kann einen großen Schritt in Richtung Brasilien machen. Die Balkanrepublik führt nach sechs Spielen mit 16 Punkten die Tabelle vor Griechenland (13) an. Auch dann könnte Bicakcic mitwirken.

Bicakcic lief für beide Juniorennationalteams auf

Der 23-jährige Innenverteidiger ist im bosnischen Zvornik geboren, zog aber früh mit seinen Eltern nach Deutschland. 2008 absolvierte er ein Spiel für die deutsche U-18-Auswahl, ehe er im Jahr darauf vier Mal für die bosnische U 19 auf dem Platz stand.

Zwar hat der Braunschweiger seit seinem 21. Lebensjahr ausschließlich die deutsche Staatsbürgerschaft, ein bosnischer Pass wäre allerdings vermutlich nur Formsache. Im exklusiven Interview mit Goal hatte sich Bicakcic bereits im Januar zum Thema Staatsbürgerschaft geäußert!

Eure Meinung: Sollte Bicakcic die Gelegenheit wahrnehmen und für Bosnien auflaufen?

Dazugehörig