thumbnail Hallo,

Als Jugendtrainer und Ergänzungsspieler sollte David Jarolim nach Hamburg zurückkehren, doch der Verein zögerte zu lange: Jetzt bleibt der Tscheche in Prag - vorerst.

Hamburg. David Jarolim wird nicht von Mlada Boleslav zum Hamburger SV wechseln. Nachdem sich die Vereinsführung um den neuen Manager Oliver Kreuzer noch nicht entscheiden konnte, bleibt der langjährige HSV-Profi nun doch erst einmal in Tschechien. Für die Zukunft schließt er eine Rückkehr aber nicht aus.

"Noch ist nichts unterschrieben. Aber die Entscheidung ist gefallen. Ich habe damit lange gewartet. Beim HSV war man einfach noch nicht so weit", erklärte Jarolim der Hamburger Morgenpost. Dem Verein macht er keine Vorwürfe: "Ich habe Verständnis dafür, dass Oliver Kreuzer erst mal andere Dinge zu tun hat. Aber ich konnte nicht mehr warten."

Der 34-Jährige sollte als Jugendtrainer und Ergänzungsspieler zu den Hamburgern wechseln, für die er bereits von 2003 bis 2012 aktiv war. Nun wird Jarolim vorerst bei Mlada Boleslav in der tschechischen Gambrinus Liga bleiben, wo er seit Januar unter Vertrag steht.

Spätere Rückkehr nicht ausgeschlossen

Eine Rückkehr nach Hamburg ist damit allerdings noch nicht ausgeschlossen. "An den Plänen hat sich nichts geändert. Wir werden in Kontakt bleiben und alles Weitere besprechen", sagte Jarolim.

Der defensive Mittelfeldspieler spielte insgesamt 257 Mal in der Bundesliga für den HSV und erzielte dabei 14 Tore. Von Hamburg aus war Jarolim zunächst zum FC Evian gewechselt, wo er allerdings nur sechs Pflichtspiele absolvierte, bevor er seinen Vertag aus persönlichen Gründen auflöste.

EURE MEINUNG: Sollte der HSV David Jarolim noch einmal zurückholen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig