thumbnail Hallo,

Raffael-Berater: "Wir sind sehr erfreut, wie sich Gladbach um den Jungen bemüht"

Borussia Mönchengladbach scheint kurz vor der Verpflichtung des Brasilianers Raffael zu stehen. Allerdings betonte sein Berater, dass Schalke 04 "auch noch im Rennen" sei.

Gladbach. Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach steht vor einer Verpflichtung des Brasilianers Raffael. "Wir sind in Gesprächen und wir sind schon sehr weit", sagte Raffaels Berater Dino Lamberti am Mittwoch dem SID. Lamberti betonte aber auch: "Schalke ist nach wie vor im Rennen."

Raffael war in der Rückrunde von Dynamo Kiew, wo er einen Vertrag bis Juni 2016 besitzt, an Schalke ausgeliehen. Bei den Königsblauen hat der 28-Jährige auch schon einen Vertrag unterschrieben. Allerdings wollen die Schalker den Mittelfeldspieler nur ausleihen, sie ließen eine Kaufoption über sechs Millionen Euro verstreichen. Kiew will Raffael aber unbedingt verkaufen.

Gladbach bereit die Ablösesumme zu zahlen?

"Es gibt Probleme zwischen Kiew und Schalke wegen der Ablösesumme. Da liegt Gladbach schon vorne", erklärte Lamberti: "Wir sind sehr erfreut, wie sich Gladbach um den Jungen bemüht."

Beim fünfmaligen deutschen Meister würde Raffael erneut unter Trainer Lucien Favre arbeiten, der ihn schon beim FC Zürich und bei Hertha BSC trainiert hatte.

EURE MEINUNG: Für wen wird Raffael nächste Saison spielen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig