thumbnail Hallo,

Heung-Min Son, Hamburgs bester Torschütze der vergangenen Saison, spielt von nun an für die Werkself. Nun erklärte der Südkoreaner seinen Wechsel nach Leverkusen.

Leverkusen. Aus dem mündlichen Versprechen wurde die schriftliche Zusage. Heung-Min Son wechselt für zehn Millionen Euro vom Hamburger SV zu Bayer Leverkusen. Nun äußerte sich der Südkoreaner erstmals zu seinem neuen Verein.

Der HSV bleibt in seinem Herzen

Son hatte zuvor allerdings auch noch Worte für seinen alten Arbeitgeber: "Ich bedanke mich bei Thorsten Fink und den Fans für die Unterstützung. Der HSV wird immer einen Teil in meinem Herzen einnehmen", so der Stürmer im Gespräch mit der Bild.

WM 2014 und Champions League gaben den Ausschlag

Der Wechsel ist für Son vor allem ein Schritt in Richtung Weltmeisterschaft in Brasilien: "Ich denke, dass es für mich wichtig ist, mich international weiterzuentwickeln. Auch im Hinblick auf die WM 2014, für die wir uns hoffentlich qualifizieren." Doch auch ein anderer Wettbewerb interessiert Son: "Die Teilnahme an der Champions League ist für mich sportlich sehr interessant. Zudem haben in Leverkusen schon viele Spieler, wie zuletzt Andre Schürrle, den absoluten Durchbruch geschafft."

Sons Berater spricht dem HSV nach den Verhandlungen ein Lob für die Art und Weise aus: "Die Gespräche und die Atmosphäre mit Jarchow und Arnesen waren immer hervorragend. Aber jetzt ist einfach der Zeitpunkt für den nächsten Schritt."

Heung-Min Son hat in der abgelaufenen Saison 12 der 42 Tore der Hamburger geschossen, doch nun geht er für den Werksklub auf Torejagd.

EURE MEINUNG: Ist der Wechsel der richtige Schritt für Heung-Min Son?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig