thumbnail Hallo,

Das große Talent des S04 hat seine ersten Bundesligaeinsätze hinter sich und ließ dort bereits aufhorchen. Seine Vorbilder sind Mario Götze und Lionel Messi.

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 besitzt mit Maximilian Meyer ein großes Talent in den eigenen Reihen. Der Jungprofi würde es gerne Julian Draxler gleich tun, gibt sich aber auch bescheiden.

Götze und Messi

Fünf Bundesligaeinsätze stehen für Max Meyer zu Buche, dabei gelang dem Ausnahmetalent bisher eine Vorlage. Im Spiel beim 1. FSV Mainz 05 legte der Teenie den wichtigen 2:2-Ausgleich von Michel Bastos auf. Auch ein Einsatz in der Champions League steht in seiner noch kurzen Vita. Gegenüber Bild sprach Meyer über seine Situation auf Schalke. Im Profikader orientiert sich der 17-Jährige an Julian Draxler: "Julian ist schon sehr weit. Ich versuche mein Bestes, um dorthin zu kommen."

Aber auch andere Spieler bewundert der junge Mann. "In Deutschland ist Götze mein Vorbild – weltweit Lionel Messi", verriet Meyer. Mario Götze? Der Mittelfeldspieler schob allerdings gleich hinterher: "Nach Dortmund würde ich nie gehen. Ich habe zwar schwarze Klamotten im Schrank. Aber schwarz-gelb gibt‘s dort nicht."

Max Meyer steht am Anfang seiner Karriere, er sagt, dass er "fußballerisch" schon ganz gut "mithalten" kann, ergänzt aber: "Die Erfahrung kommt jetzt mit den Spielen – und um physisch zuzulegen, bin ich jetzt jeden Tag im Kraftraum."

Der Dribbler gehört ab der kommenden Spielzeit voll zum Profikader des FC Schalke 04. Trainingsstart ist am 27. Juni. Dann beginnt das nächste Abenteuer in der Bundesliga für den gebürtigen Oberhausener.

EURE MEINUNG: Schafft Max Meyer den Durchbruch auf Schalke, wie Julian Draxler?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig