thumbnail Hallo,

Eintracht Frankfurt erhält von Hauptsponsor Fiat und dem DFB jeweils einen sechsstelligen Betrag und kann daher in der nächsten Saison mehr Geld ausgeben.

Frankfurt/Main. Bundesligist Eintracht Frankfurt kann mit 1,4 Millionen Euro mehr als erwartet in die kommende Saison starten. Wegen des unerwarteten Erreichens der Europa League zahlt Sponsor Fiat mehr Geld, doch auch vonseiten des DFB erhalten die Hessen eine sechsstellige Summe.

Ab der neuen Saison löst der Autohersteller Fiat die Brauerei Krombacher als Trikotsponsor in Frankfurt ab - und zahlt aufgrund von Platz sechs in der Liga gleich einen Bonus. Finanzvorstand Axel Hellmann gibt gegenüber Bild zu: "Es stimmt, wir haben uns damit ein Zubrot verdient."

Demnach erhält die Eintracht zusätzlich zu den ausgehandelten sechs Millionen Euro einen Zuschuss von 800.000 Euro für das Erreichen des internationalen Wettbewerbs.

DFB zahlt Entschädigung für Trapp

Weitere 600.000 Euro werden vom DFB überwiesen, der mit dieser Summe für die Verletzung von Frankfurts Tormann Kevin Trapp aufkommt. Der 22-Jährige hatte sich beim Dreh eines DFB-Werbespots im März die Hand gebrochen und danach kein Spiel mehr bestreiten können.

Eintracht Frankfurt war als Aufsteiger in die Bundesligasaison gestartet und hatte nach der Hinrunde überraschend Platz Vier belegt. Der sechste Platz zum Saisonende bedeutete die Qualifikation für die Europa League.

EURE MEINUNG: Was kann die Eintracht nächste Saison erreichen?

Dazugehörig