thumbnail Hallo,

Jürgen Klopp zuversichtlich: "Wir bauen eine neue Pressing-Maschine"

Borussia Dortmund will in der kommenden Saison wieder voll angreifen. Trainer Jürgen Klopp verspricht einige Hochkaräter und bastelt schon am BVB der Zukunft.

Dortmund. Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp hat hochkarätige Transfers im Sommer versprochen. Zwar werde es keinen Umbruch geben, aber nach dem verlorenen Champions-League-Finale gegen den FC Bayern München sowie 25 Punkten Rückstand in der Liga auf die Münchner will der BVB in der kommenden Saison wieder angreifen.

"Wir bauen eine neue Mannschaft. Eine neue Pressing-Maschine. Dann gucken wir, was wir aus dieser Saison wieder rauspressen können", versprach Klopp im Bild-Interview. Man müsse vor allem die Zahl der Gegentore (42) verringern.

Dafür werde der BVB sich auch mit einigen Hochkarätern verstärken: "Ich will jetzt nicht über die Anzahl reden, aber wir arbeiten dran. Ich kann versprechen, dass am Ende alles gut wird. Entweder bin ich mit Michael Zorc direkt zusammen oder wir haben eine Standleitung. In den nächsten Tagen und Wochen wird einiges passieren."

Kein Umbruch im Sommer

Daher mache er sich keine Sorgen, obwohl manche Experten Dortmund eine schwierige Saison prognostizieren. "Diese These empfinde ich als unsinnig. Weil wir eine so große Qualität und Basis haben. Es wird natürlich ein paar Veränderungen geben - der eine oder andere wird uns verlassen. Aber Umbruch ist das falsche Wort, es ist einfach eine Veränderung, und die gedenken wir, zu unserem Vorteil zu nutzen", erklärte Klopp.

Bei der Zielsetzung für die kommende Saison hält sich der 45-Jährige aber dennoch zurück: "Wir wollen uns wieder für die Champions League qualifizieren. Das wird nicht ganz einfach. Denn alle greifen richtig an." Die Gegner sieht er in geographischer Nähe. "Leverkusen und Schalke wollen den nächsten Schritt machen, und es werden Überraschungs-Mannschaften hinzukommen."

Bislang hat der BVB in der laufenden Transferperiode Innenverteidiger Sokratis von Werder Bremen verpflichtet, Leihspieler wie Lasse Sobiech oder Julian Koch kehren zurück. Verlassen werden den Verein dagegen bislang Mario Götze (zum FC Bayern) sowie Felipe Santana (zu Schalke 04).

EURE MEINUNG: Kann Dortmund in der neuen Saison noch stärker werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig