thumbnail Hallo,
Hertha BSC hat Torwarttrainer Christian Fiedler entlassen

Hertha BSC: Torwarttrainer Fiedler nach Entlassung "enttäuscht"

Hertha BSC hat Torwarttrainer Christian Fiedler entlassen

Boris Streubel

Veränderungen im Trainerstab der Hertha: Die Berliner haben sich von Klublegende und Torwarttrainer Christian Fiedler getrennt. Der ist komplett überrascht.

Berlin. Hertha BSC ist nach einem Jahr Zweitklassigkeit wieder zurück in der Bundesliga, doch die Dienste von Torwarttrainer Christian Fiedler sind dort nicht mehr gefragt. Der langjährige Herthaner erfuhr unter der Woche von seiner Entlassung - und ist maßlos bedient.

"Ich bin enttäuscht, muss das alles jetzt erst mal sacken lassen", sagte Fiedler der Berliner Zeitung und beschrieb seinen Gemütszustand: "Ich habe mit Hertha in all den Jahren alles erlebt, das steckt man nicht so einfach weg."

Fiedler ist seit 1990 ununterbrochen Teil des Klubs: Erst in der Jugend, dann als Torwart der ersten Mannschaft, bis zuletzt als Torwarttrainer. Der Abgang kam für ihn überraschend. "Von einer Trennung habe ich nichts geahnt", so Fiedler, der für die Berliner 234 Mal zwischen den Pfosten stand.

Preetz und Luhukay verkündeten Trennung

"Dienstagabend wurde ich für Mittwoch zu einem Gespräch auf die Geschäftsstelle geladen. Ich dachte mir, dass es um die Planungen für die neue Saison gehen soll", sagte Fiedler. Dort hätten dann aber Manager Michael Preetz und Trainer Jos Luhukay verkündet, dass sie nicht mehr mit dem 38-Jährigen planen.

Als Nachfolge-Kandidaten handelt die BZ den früheren Kölner Schlussmann Alexander Bade. Da der Ex-Bundesliga-Profi aber bei den Geißböcken noch ein laufendes Arbeitspapier als Torwarttrainer besitzt, ist ein Wechsel in die Hauptstadt fraglich.

EURE MEINUNG: Findet ihr den Umgang mit Hertha-Urgestein Fiedler gerecht?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig