thumbnail Hallo,

Im Endspurt der Saison hat der FCA den Klassenerhalt in der Bundesliga perfekt gemacht. Trainer Weinzierl hat noch einiges mit dem Klub vor.

Augsburg. Trainer Markus Weinzierl vom Fußball-Bundesligisten FC Augsburg will den Verein nach dem Last-Minute-Klassenerhalt sinnvoll verstärken und dauerhaft in der Liga etablieren.

"Wichtig ist, besser zu starten als in den letzten beiden Jahren. Wir haben 24 Punkte in der Rückrunde geholt. Daran wollen wir anknüpfen und nicht bis zum letzten Spieltag zittern", sagte der 38-Jährige am Sonntag im Sport1-Doppelpass: "Wir wollen uns etablieren. Wir spielen das dritte Jahr in der Bundesliga, und es muss das Ziel sein, einen stabilen Erstligisten aus Augsburg zu machen."

Viel Lob für Stefan Reuter

Neue Spieler für den Tabellen-15. der vergangenen Saison zu bekommen, sei jedoch "nicht einfach", sagte Weinzierl: "Die Spieler brauchen ein gewisses Gespür für den Verein. Sie müssen die gute Arbeit des Vereins zu schätzen wissen und sich vielleicht für weniger Geld entscheiden, aber dafür für Perspektive."

Helfen soll dabei Manager Stefan Reuter, der in der vergangenen Winterpause beim FCA angeheuert hatte. "Er hat positiven Schwung rein gebracht. Es war eine unheimlich wichtige Verpflichtung für uns alle", sagte Weinzierl über den Weltmeister von 1990. "Die Chemie hat vom ersten Tag an gepasst, das hat man auch gemerkt."

EURE MEINUNG: Was traut Ihr dem FCA in den kommenden Jahren in der Bundesliga zu?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig