thumbnail Hallo,

Laut einer englischen Zeitung soll der Franzose sauer auf Teamkollege Boateng gewesen sein, weil dieser ihm auf der Meisterfeier eine Bierdusche verpasste. Beide dementierten nun.

München. Englische Medien berichteten unter der Woche von einem Eklat zwischen Franck Ribery und Jerome Boateng nach der Meisterfeier des FC Bayern München - beide Spieler haben nun zusammen per Foto dementiert.

Nach dem 3:0-Sieg gegen den FC Augsburg wurde auf dem Rasen des deutschen Rekordchampions die 23. Meisterschaft gefeiert. Danach griffen die Münchener zu riesigen Weizengläsern. Bierduschen überall, auch Trainer Jupp Heynckes blieb nicht verschont.

Ribery sauer wegen Bierdusche?

Vor allem ein Bild blieb aber im Gedächtnis der Zuschauer: Franck Riberys Flucht vor David Alaba. Offenbar hatte der gläubige Muslime trotz allgemeinen Jubels wenig übrig für Bierduschen. Mannschaftskollege Jerome Boateng erwischte den Franzosen dann doch mit einem für ihn ungewöhnlich gut gezielten Treffer.

Die Daily Mail zitierte Ribery anschließend mit den Worten: "Ich werde mit Boateng nicht mehr sprechen. Er weiß, dass ich ein Muslim bin." Riberys Bierdusche schlug daraufhin nicht nur auf seinem Kopf hohe Wellen, sondern auch in der Medienwelt Englands und Spaniens.

Boateng meldet sich zu Wort

Mittlerweile kann der Fall zu den Akten gelegt werden. Jerome Boateng lichtete sich zusammen mit Ribery ab, postete das Foto bei Twitter und schrieb: "Zwischen mir und meinem Bruder Ribery ist alles in Ordnung." Boateng weiter: "Es war alkoholfreies Bier. Also ist alles gut."

Ob die Bayern wirklich mit alkoholfreiem Bier feiern bleibt offen, die Daily Mail nahm den Bericht jedenfalls wieder schnell von der eigenen Homepage.

EURE MEINUNG: Wie würdet Ihr nach einer Bierdusche reagieren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig