thumbnail Hallo,
Julian Draxler über seinen Vertrag, Jens Keller und zu hohe Vereinsziele

Julian Draxler über seinen Vertrag, Jens Keller und zu hohe Vereinsziele

Bongarts

Der Youngster nahm vor der Partie gegen den VfB Stuttgart Stellung zu seiner Vertragsverlängerung, während sich Doppeltorschütze Ibisevic mehr Kontinuität beim VfB wünscht.

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 hat am 33. Spieltag der Bundesliga gegen den VfB Stuttgart knapp mit 1:2 verloren. Das Team von Trainer Jens Keller musste auf Youngster Julian Draxler verzichten, der sich kurz vor Anpfiff zu seiner Vertragsverlängerung äußerte. Doppeltorschütze Vedad Ibisevic freute sich über seine beiden Tore.

"Wir wussten, dass Schalke Qualität besitzt"

Vedad Ibisevic freute sich nach der Partie über seine zwei Tore, erklärte aber auch, dass der Gegner schlagbar war. "Wir haben gewusst, dass Schalke viel Qualität besitzt", sagte der Bosnier nach der Partie gegenüber Sky, ergänzte aber: "Wir haben gewusst, dass wir unsere Chancen da vorne bekommen."

Auf die Frage, warum der VfB seine heutige Leistung nicht schon in der gesamten Saison zeigen konnte, antwortete Ibisevic: "So wie heute, das ist die Richtung in die wir gehen wollen. Wir hätten das natürlich gerne jede Woche so, aber das ist nicht so einfach."

Draxler findet Vertragsverlängerung "aufregend"

Schon vor der Partie gegen den VfB Stuttgart äußerte sich Julian Draxler zu seiner Vertragsverlängerung. "Das ist für alle sehr aufregend, für mich natürlich auch", so der Youngster.

Angesprochen auf die Schalker Aktion mit seinem Bild auf acht Lastern, die durch das Ruhrgebiet fuhren antwortete er: "Ich wusste schon ein bisschen länger von der Idee, dass wir sogar welche nach Dortmund schicken hätte ich auch nicht gedacht, aber wer ein bisschen Humor hat, der fndet das auch gut."

Keine zu hohen Ziele für Schalke

Für die nächsten Saisons hat sich der Jung-Nationalspieler einiges vorgenommen. "Wir wollen weiter an unserer Mannschaft und der Entwicklung arbeiten", so Draxler, der aber auch mahnt: "Wir sollten nicht die Fehler machen irgendwelche Ziele auszusprechen, die wir nicht halten können."

Dass er sich eine Ausstiegsklausel in den Vertrag hat schreiben lassen, die angeblich höher ist als Mario Götzes Ablöse zu den Bayern kommentierte er folgend: "Da mache ich mir nicht viele Gedanken drum. Ich freue mich hier Fussball zu spielen, wo ich goß geworden bin"

Dass nun auch mit Trainer Jens Keller verlängert wurde freut den Mittelfeldspieler. "Keller hat hier sehr harte, ehrliche Arbeit geleistet. Die Entscheidung halte ich für folgerichtig."

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zu den Aussagen von Draxler und Ibisevic?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig