thumbnail Hallo,

Das Lazarett der Rheinländer lichtet sich zumindest teilweise. Und so gibt sichTrainer Norbert Meier vor dem Saisonendspurt im Abstiegskampf gelassen.

Düsseldorf. Bei Fortuna Düsseldorf hat sich die Personalsituation vor dem Showdown im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga zumindest etwas entspannt. Zwar fallen Innenverteidiger Martin Latka und Rechtsverteidiger Leon Balogun auch für das eminent wichtige Duell mit dem 1. FC Nürnberg am Samstag aus, dafür kehrten aber Abwehrmann Johannes van den Bergh und Offensivspieler Mathis Bolly ins Training zurück.

Rafael und Woronin aussortiert

Trainer Norbert Meier gibt sich trotz der Negativserie von zehn Spielen in Folge ohne Sieg locker. "Es ist und bleibt spannend. Wir hätten uns sicherlich gewünscht, nun schon gerettet zu sein, aber das ist nun einmal nicht der Fall", sagte Meier, der unter der Woche die Großverdiener Nando Rafael und Andrej Woronin aussortiert hatte ("Sie bringen uns nicht weiter"). Seine Mannschaft werde eine andere Körpersprache und eine bessere Leistung als zuletzt bei Eintracht Frankfurt (1:3) zeigen. Die Fortuna erwartet eine mit 54.000 Zuschauern ausverkaufte Arena.

Die Lage des Aufsteigers Düsseldorf ist gefährlich. Von elf Punkten Vorsprung, die die Fortuna noch am 17. Februar auf den Relegationsplatz hatte, ist keiner mehr übrig.

Drei Tore liegen die Rheinländer vor dem FC Augsburg (16.). Da der Tabellenletzte 1899 Hoffenheim nur zwei Punkte Rückstand hat, droht sogar der direkte Abstieg.

EURE MEINUNG: Kann sich Fortuna Düsseldorf den Klassenerhalt sichern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig