thumbnail Hallo,

Der im Aufsichtsrat sitzende Marco Bode hat eine Umbennung des Weserstadions nicht mehr ausgeschlossen, auch wenn der Verein wirtschaftlich "gut aufgestellt" sei.

Bremen. Aufsichtsrat Marco Bode, vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen, zieht einen Verkauf der Namesrechte am Weserstadion in Betracht.

"Das wäre für mich denkbar, aber es hätte natürlich einen hohen Preis", sagte der Ex-Nationalspieler bei einer Diskussionsrunde des Weserkuriers.

Werder hat neben Borussia Mönchengladbach bisher als einziger Bundesligist darauf verzichtet, seinen Stadionnamen zu vermarkten.

Bode kündigte zudem an, dass der abstiegsbedrohte Klub bei Neuverpflichtungen für die kommende Saison kein finanzielles Risiko eingehen werde. "Wir sind kein armer Verein und sind wirtschaftlich gut aufgestellt", sagte der 43-Jährige, "aber es kann nicht sein, dass wir durch Verpflichtungen Verbindlichkeiten aufbauen."

EURE MEINUNG: Welche Spieler sollte Bremen kaufen bzw verkaufen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig