thumbnail Hallo,

Nach dem 1:1 gegen die Bayern zeigte sich BVB-Trainer Jürgen Klopp zufrieden. Sein Disput mit Matthias Sammer sollte aber "nicht im Mittelpunkt des Finales stehen".

Dortmund. Kurz vor dem Champions-League-Finale trafen am Samstag die beiden Teilnehmer in der Bundesliga aufeinander. Sowohl Borussia Dortmund als auch Bayern München schonten jedoch einige Stammkräfte beim leistungsgerechten 1:1-Unentschieden. Ein Foulspiel von Rafinha ließ die Emotionen auf beiden Trainerbänken hochkochen.

Nach einem Schlag ins Gesicht von Gegenspieler Jakub Blaszczykowski musste der Brasilianer mit Gelb-Rot vom Platz. Beim Verlassen provozierte er den Polen und rief damit Trainer Jürgen Klopp und Matthias Sammer auf den Plan. "Ich habe ihm gesagt, er (Rafinha, Anm.d.Red.) solle das lassen. Dann hat Matthias Sammer zu mir gesagt: 'Lass den Spieler in Ruhe'. Und dann hat er noch etwas gesagt, aber das habe ich nicht verstanden. Da dachte ich, geh mal näher ran, um das zu hören. Dann habe ich auch noch etwas gesagt", erklärte Klopp gegenüber rp-online.

"Kein Vorgeschmack aufs Finale"

Trotz der fehlenden Stammkräfte hätte man "im Wettkampfmodus gespielt" und man sei auch nicht dagewesen, "um Freundschaftsanfragen stellen zu wollen, da war richtig Feuer drin", sagte Klopp nach der Partie. Dennoch ist er sich sicher, "dass das alles kein Vorgeschmack auf das Finale war".

Nach dem Götze-Transfer und vor dem Hintergrund des "Hammer-Finales" in London herrscht eine deutlich kühlere Stimmung zwischen den Bundesligagrößen. "Dass wir nicht glücklich darüber sind wie zuletzt einige Dinge gelaufen sind, ist bekannt", ergänzte der Borussen-Trainer.

Am 25. Mai steigt das Finale der Champions-League im Wembley-Stadium in London. Ob Jürgen Klopp dann wieder gelassener sein kann, ist eher fragwürdig. "Wenn ich einmal Mitte oder Ende 60 bin und dann noch solche Sachen mache, dann sollte man sich Sorgen machen", sagte der Coach in Bezug auf sein leidenschaftliches Temperament.

Einen Seitenhieb auf die Bayern konnte er sich dann aber doch nicht verkneifen: "Wir wollen das Endspiel natürlich auch gewinnen. Die Bayern spielen die beste Saison, wahrscheinlich weltweit, doch selten kriegt man alles."  

EURE MEINUNG: Wer wird sich "Europas Krone" aufsetzten dürfen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !



Dazugehörig