thumbnail Hallo,

Dortmund gegen Bayern als Generalprobe? Alles Banane

Wie das Spiel auf dem Platz des Wembley-Stadion ablaufen wird, lässt sich erahnen. Heiß wird es hergehen – aber das war die einzige Erkenntnis der Duells zwischen BVB und FCB.

Dortmund. Manuel Neuer steht in der guten alten Tradition eines Oliver Kahn. Das bekam der Torwart des FC Bayern München vor Beginn der zweiten Halbzeit des Duells bei Borussia Dortmund von den BVB-Fans anschaulich vorgeführt: Ein gutes Dutzend Bananen flog in Neuers Strafraum – und wurde dort vom Keeper schnell wieder entfernt. Ähnliche Liebesbeweise hatte sonst nur Kahn empfangen und das als weiteren Ansporn für seine Leistungen gesehen.

Stark gehalten

„Das hab ich schon mal erlebt hier in Dortmund, daran gewöhnt man sich“, sagte Neuer hinterher in der Mixed Zone über seinen Arbeitseinsatz vor seinem Tor. In seinem Kasten machte er seine Sache ebenfalls gut, denn es war dem von ihm gehaltenen Elfmeter zu verdanken, dass die Bayern nicht die zweite Saison-Niederlage in der Bundesliga kassierten. Robert Lewandowski hatte es in der 60. Minute mit einem Schuss unten rechts probiert, doch Neuer fischte den Ball von der Linie.

Alles vom FC Bayern München bei Goal.com

„Duell auf Augenhöhe“

„Positiv ist für uns, dass wir den Punkt mitgenommen haben. Das Duell auf Augenhöhe blieb auch auf Augenhöhe“, meinte der Bayern-Schlussmann nach dem Abpfiff. Damit kommentierte er eine Partie, die auf der einen Seite die Generalprobe für das große Champions-League-Finale in London in drei Wochen sein sollte, aber auf der anderen Seite irgendwie keine richtigen Hinweise lieferte, was die Mannschaften und Fans dort erwartet.

Ohne die Stars

Denn beide Teams schickten mit Sicherheit nicht die elf Spieler zu Beginn auf den Rasen, die auch im Wembley-Stadion ran müssen. Die Bayern verzichteten unter anderem auf Franck Ribery, Arjen Robben, Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm und beim BVB fehlten Mario Götze, Mats Hummels und Marco Reus in der Startformation. War also das ganze Spiel Banane – im Sinne von egal?

Die Teams ärgern sich

Immerhin lieferten die 90 hektischen Minuten die Gewissheit, dass sich beide Mannschaften nicht unbedingt gerne mögen. Rafinha geriet mit Dortmunds Jakub Blaszczykowski aneinander, Felipe Santana ärgerte sich mit Thomas Müller – und sogar an der Seitenlinie gab es Streit zwischen Dortmunds Trainer Jürgen Klopp und Bayern Sportdirektor Matthias Sammer. „Es war ein brisantes Duell. Es gibt bei diesem Duell, Dortmund gegen Bayern, kein Freundschaftsspiel“, sagte Torwart Manuel Neuer hinterher.

Keine Hinweise

Die Bayern fühlten sich von Schiedsrichter Peter Gagelmann bei der Elfmetersituation und auch bei der gelb-roten Karte für Rafinha eindeutig benachteiligt und machten ihrem Ärger deutlich Luft. Doch in drei Wochen wird die ganze Hektik des Samstagabends in Dortmund vergessen sein. Irgendwelche Prognosen lassen sich aus der Generalprobe sowieso nicht ableiten. Nur wenn es zu einem Elfmeterschießen kommen sollte, werden sich die Beteiligten Neuer und Lewandowski an das Spiel erinnern. Ansonsten ist alles, was am Samstag war, dann Banane.

EURE MEINUNG: Was können die beiden Teams aus diesem Spiel mitnehmen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig