thumbnail Hallo,

Die Fohlen haben das vergangene Jahr mit einem Rekordumsatz von 122,3 Millionen Euro abgeschlossen.

Mönchengladbach. Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat das Jahr 2012 mit einem Gewinn von 15,2 Millionen und einem Rekordumsatz von 122,3 Millionen Euro abgeschlossen. Das gab Geschäftsführer Stephan Schippers auf der Mitgliederversammlung des fünfmaligen Meisters bekannt.

Die Borussia hatte sich in der vergangenen Saison erstmals seit 16 Jahren für den Europapokal qualifiziert und durch die Verkäufe von Marco Reus an Borussia Dortmund (17 Millionen) und Dante an Bayern München (4,7) ungewöhnlich hohe Einnahmen.

2011 hatte Borussia noch ein Minus von 3,5 Millionen Euro gemacht. Für das Jahr 2013 rechnet Schippers zumindest beim Umsatz mit niedrigeren Zahlen: "Wir werden nicht wieder in einer vergleichbaren Größenordnung Transfereinnahmen haben - was ja auch gut ist", sagte Schippers.

Sportdirektor Max Eberl deutete derweil den 1210 anwesenden Mitgliedern im Borussia-Stadion eine mögliche Vertragsverlängerung mit Patrick Herrmann an. "Was die Gespräche mit Patrick angeht, bin ich zuversichtlich, bald etwas verkünden zu können", sagte Eberl, der sich zudem über einen Mitgliederzuwachs von 52.387 auf 58.233 freuen durfte.

EURE MEINUNG: Wohin könnte Herrmann eines Tages wechseln?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig