thumbnail Hallo,

Dortmunds Geschäftsführer zeigte sich nach dem Auswärtsieg in Düsseldorf sehr zufrieden und stichelt Richung München. Für Trainer Klopp sah es am Anfang gar "zu leicht aus".

Düsseldorf. Borussia Dortmunds Geschäftsführer äußert sich nach dem 1:2 (0:1) zufrieden über die erfolgreiche Rotation der Schwarzgelben. Aber er kritisierte auch die Transfermeldungen und –spekulationen der vergangenen Woche. Nuri Sahin konnte Trainer Jürgen Klopp mit seinem Treffer überraschen. Fortuna Düsseldorfs Trainer Norbert Maier lobt die kämpferische Leistung seiner Mannschaft und sieht seine Spieler mental in guter Verfassung.

Watzke: Wir haben auch Spieler, "die ihren Mann stehen"

Gegenüber LIGA total! sagte Dortmunds Geschäftsführer, dass er erfreut über den Sieg der Borussen sei, weil so niemand ihnen vorwerfen könne, "mit halber Kraft gespielt" zu haben. Ebenso spielte er auf die zuletzt erfolgreiche Rotation von Bayern München in der Bundesliga an: "Es wurde ja wochenlang gesagt, dass es nur einen Klub gibt, der rotieren kann und dann trotzdem die Spiele gewinnt." Aber der BVB konnte durch Sieg in Düsseldorf zeigen, dass man ebenfalls Spieler habe, "die dann in so einem Bundesligaspiel ihren Mann stehen", so Watzke.

Watzke über die Transferspekulationen zu Lewandowski: "Das war nicht in Ordnung"

Watzke kritisierte zudem die Medienberichte in der vergangenen Woche, ohne dabei "jemanden anklagen zu wollen": "Ich fand es nicht korrekt, uns zwischen zwei solchen für den deutschen Fußball so elementaren Halbfinalspielen einer solchen Spekulationslawine auszusetzen. Das war nicht in Ordnung!“

Die Chancen der Borussia im Rückspiel in der Champions League gegen Real Madrid am Dienstag sieht Watzke "knapp über 50%". Dennoch unterschätzt er das Team von Jose Mourinho nicht: " Die werden uns einen ordentlichen Tanz aufmachen – da können wir sicher sein!“

Trainer Klopp kritisch: "Ein bisschen zu viel Fußball"

Dortmunds Trainer Jürgen Klopp wiederum verspürte noch keine Vorfreude auf das Rückspiel gegen Real, denn man habe gerade erst ein "wirkliches schweres Bundesligaspiel gehabt". Diesbezüglich war Klopp zufrieden mit seiner Mannschaft, obwohl es für ihn in der Anfangsphase "ein bisschen zu viel Fußball" gewesen sei und damit "zu leicht" ausgesehen hatte.

Dortmunds Rückkehrer Nuri Sahin war glücklich über sein Kracher-Tor zum 0:1, mit dem er Trainer Klopp zum staunen gebracht hatte: „Der kennt solche Tore ja nicht so. Er war ja eher der Brecher! Deswegen war er, glaube ich, überrascht.“

Fortuna-Trainer Meier: "Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht"

Auf der anderen Seite fand auch Fortuna-Trainer Norbert Meier nur lobende Worte für seine Mannschaft: „Wir haben einen riesengroßen Fight abgeliefert und am Limit unserer fußballerischen Möglichkeiten ein wirklich gutes Spiel gemacht!" Trotz zuletzt neun Spielen ohne Sieg sei "die Psyche der Mannschaft in Ordnung", so Meier. Aus der kämpferischen Leistung der Düsseldorfer zieht er positive Schlussfolgerungen: "Unsere Mannschaft hat sich gewehrt, dagegen gehalten und auch Fußball gespielt – das sind die Dinge, die mir Hoffnung machen!“

EURE MEINUNG: Welcher der Dortmunder Spieler hat sich heute für die Startelf gegen Real empfohlen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig